+
(Symbolfoto)

Auf Teenager, Bus, Autos und Haus geballert 

Nach Schüssen! Polizei ermittelt drei Verdächtige (19)

Ladenburg – Die unheimliche Serie von Schüssen auf zwei Teenager, einen Linienbus, ein Haus sowie 19 Autos scheint aufgeklärt. Zwei der drei 19-jährigen Verdächtigen haben gestanden:

Der oder die Täter sollen in der Nacht vom 17. auf den 18. Juni in der Wallstadter Straße mit einer Luftdruckwaffe aus einem fahrenden Auto auf einen Teenager (17) geballert haben, der glücklicherweise unverletzt blieb (WIR BERICHTETEN).

Doch damit nicht genug! In der gleichen Nacht schießen Unbekannte in Ladenburg, Heddesheim und Schriesheim auf insgesamt 19 geparkte Autos, eine Hausfassade, ein Schaufenster sowie eine Bushaltestelle.

Unrühmlicher ‚Höhepunkt‘: Um kurz nach 2 Uhr früh peitschen Schüsse durch die Nacht. Im Visier des Schützen ist ein auf der K4238 fahrender Bus der Linie 628 mit fünf Fahrgästen darin! Der 57-jährige Busfahrer hört den Knall, bemerkt nach dem Anhalten an der Haltestelle Rosenhof ein Loch im Seitenfenster und alarmiert die Polizei.

Während die Passagiere mit dem Schrecken davonkommen, hat ein weiterer Jugendlicher in Ladenburg weniger Glück: Er wird in besagter Nacht durch Projektile aus einer Luftdruckwaffe leicht am Bein verletzt!

Schnell richtet sich der Verdacht des Kriminalkommissariats Mannheim auf drei 19-Jährige, die beiden Opfern persönlich bekannt sind.

Die drei Wohnungen der jungen Männer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim zwar durchsucht, es konnte jedoch keine Waffe gefunden werden.

Zwei der potenziellen Schützen haben in ihren ersten Vernehmungen ihre Tatbeteiligung zugegeben – der dritte streitet alles ab.

Noch steht nicht fest, ob letztendlich einer oder mehrere der Verdächtigen die Schüsse abgefeuert haben. Auch das Motiv der wahnwitzigen ‚Ballerei‘ ist noch ungeklärt.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, der versuchten gefährlichen Körperverletzung in mehreren Fällen und wegen des Verdachts der Sachbeschädigung in mehreren Fällen ist Gegenstand weiterer Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalkommissariat Mannheim.

Die Tatverdächtigen verursachten einen Sachschaden von mehr als 10.000 Euro.

>>> Luftgewehr-Schütze hinterlässt Spur der Verwüstung!

pol/pek

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Merry Messplatz: Es weihnachtet sehr vor der Alten Feuerwache!

Merry Messplatz: Es weihnachtet sehr vor der Alten Feuerwache!

Schwerer Unfall! Mazda überschlägt sich 

Schwerer Unfall! Mazda überschlägt sich 

Kommentare