+
Mit einem Messer attackiert am Montagabend ein betrunkener Bewohner seinen Kontrahenten (Symbolfoto).

22-Jähriger in U-Haft

In Flüchtlingsunterkunft: Haftbefehl nach Messer-Attacke!

  • schließen

Ladenburg – In der Gemeinschaftsunterkunft bricht am späten Montagabend ein Streit zwischen zwei Bewohnern (29&22) aus. Warum jetzt einer der beiden in U-Haft sitzt:

Der 22-Jährige soll laut Staatsanwaltschaft und Polizei bei einem Streit mit einem 29-jährigen Bewohner in der Flüchtlingsunterkunft ein Messer gezückt und seinen Kontrahenten „erheblich verletzt“ haben. Zu Hilfe eilende Mitbewohner trennen die beiden und halten den bewaffneten Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der verletzte 29-Jährige wird nach der ersten notärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. 

Ein erster Alkoholtest ergibt bei dem Tatverdächtigen einen Wert von über 1,8 Promille. Er wird vorläufig festgenommen, muss zur Blutabnahme aufs Revier.

Am Dienstagnachmittag wird er dann dem Ermittlungsrichter vorgeführt und in die JVA eingeliefert.

Warum es zu dem Streit zwischen den beiden Geflüchteten gleicher Nationalität gekommen ist, ist bislang unbekannt und Gegenstand weiterer Ermittlungen.

sag/pol

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare