+
Die Amok-Durchsage an der Martinschule gibt der Polizei Rätsel auf.

Sachverständiger eingeschaltet

Amok-Alarm – Polizei tappt im Dunklen 

  • schließen

Ladenburg - Das Schulgebäude ist fast leer. Nur noch einige Reinigungskräfte und ein Sportverein sind auf dem Gelände. Plötzlich geht der Amok-Alarm los. Gefunden wird jedoch niemand.

Das Training eines Sportvereins ist im vollen Gange, Reinigungskräfte arbeiten gerade auf dem Schuldgelände, als plötzlich ein Amok-Alarm losgeht. 

Rund 50 Kinder und mehrere Reinigungs-Angestellte müssen am Donnerstagabend, gegen 17:15 Uhr, von der Polizei in Sicherheit gebracht werden. Die Lautsprecher in der Martinschule haben Alarm geschlagen. Eine Zeugin informiert die Polizei. 

Alle Räume werden systematisch durchsucht. Es kann jedoch keine verdächtige Person ausfindig gemacht werden.

>>> Amok-Alarm an Schule

Einen Tag später ist noch immer nicht klar, was den Alarm ausgelöst hatte. Jetzt wurde ein technischer Sachverständiger hinzugezogen. Da keine verdächtige Person in der Schule festgestellt worden ist, soll nun überprüft werden, ob möglicherweise ein technischer Defekt an der Lautsprecheranlage für den Trubel gesorgt hat.

Die Ermittlungen dauern weiter an – wir bleiben dran.

pol/mk

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare