+
Am Renn-Wochenende droht ein hohes Verkehrsaufkommen rund um den Ring.

Formel-1-Wochenende

Polizei regelt Verkehr rund um Hockenheimring! 

Hockenheim – Vom 29. bis 31. Juli rollen wieder die Formel-1-Boliden auf dem Hockenheimring! Damit‘s auch auf den Straßen und Autobahnen drumherum rollt, sorgt die Polizei:

Zehntausende Formel-1-Fans können es kaum erwarten – das Rennen auf dem Hockenheimring (29. bis 31. Juli). Viele gestresste Autofahrer und Pendler jedoch können kaum erwarten, dass der Formel-1-Zirkus schnell wieder weiterzieht...

Doch um das befürchtete Verkehrschaos rund um den Ring in den Griff zu bekommen, setzt die Polizei gemeinsam mit den zuständigen Verkehrsbehörden umfangreiche Verkehrsmaßnahmen um:

  • An allen drei Veranstaltungstagen muss in den Morgenstunden (7 bis 11 Uhr) und nachmittags (15:30 bis 18 Uhr) auf den Hauptverkehrsstraßen in und um Hockenheim bis nach Walldorf und Schwetzingen mit hohem Verkehrsaufkommen gerechnet werden.
  • Am Renn-Sonntag (31. Juli) gilt bei der Anfahrt der Besucher etwa von 8:30 bis 11:30 Uhr auf der L723 zwischen Walldorf und der L723/Südring in Hockenheim, sowie im Zuge der Reilinger Straße zwischen der L723 und dem Hubäckerring in Hockenheim eine Einbahnstraßenregelung. Der Verkehr ist dann nur noch von Walldorf in Richtung Hockenheim zugelassen. Die Gegenrichtung ist voll gesperrt! Der betroffene Straßenverkehr wird umgeleitet.
  • Auch nach dem Rennen gelten weiterhin Einbahnstraßenregelungen für den abfließenden Veranstaltungsverkehr. Dann sind die L723, zwischen Reilinger Straße und Walldorf, sowie die Reilinger Straße zwischen Hubäckerring und L723 und die Nordanbindung, zwischen Nordring und B39 für den Verkehr in Richtung Hockenheim gesperrt. Damit sollen die heimfahrenden Fans möglichst schnell von den Parkplätzen auf die überregionalen Verkehrsstraßen geleitet werden. Diese Einbahnstraßenregelungen gelten etwa in der Zeit von 15:30 bis 18 Uhr.
  • Die Polizei rät speziell während der Einbahnstraßenführung, die gesperrten Bereiche zu meiden und andere Straßenverbindungen zu wählen, um das jeweilige Ziel zu erreichen. Besucher von Veranstaltungen in Hockenheim und den umliegenden Gemeinden sollten sich frühzeitig auf den Weg machen und sich vor Antritt der Fahrt geeignete Umfahrungsstrecken auswählen.

Es empfiehlt sich an allen drei Tagen des Renn-Wochenendes öfter mal das Radio einzuschalten, um Stauhinweise und Verkehrsmeldungen mitzukriegen.

Formel 1: Rosberg, Hülkenberg & Wehrlein am Hockenheimring

>>> Doppelte Nico-Power! Formel1-Stars am Hockenheimring

>>> Die Aussichten der vier deutschen Fahrer beim Heimrennen

>>> Zukunft der Formel 1 in Deutschland weiter fraglich

pol/pek

Mehr zum Thema

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Unsere Tipps fürs Wochenende

Unsere Tipps fürs Wochenende

Kommentare