+

Raser-Meile fordert nächstes Opfer

Wieder schwerer Crash am ‚Hockenheim Achter‘

  • schließen

Hockenheim - Seit Jahren ist der so genannte ‚Hockenheim Achter‘ beliebter Treffpunkt für illegale Motorradrennen – und regelmäßiger Unfallort für übermutige Raser. So auch am Dienstagabend...

Zum wiederholten Male ereignet sich am bekannten ‚Hockenheim Achter‘ ein schwerer Motorradunfall.

Am Dienstagabend fährt dort der 18-jährige Fahrer einer Honda 600 RR von der L722 kommend auf die Auffahrt zur B36 in Richtung Hockenheim auf. Offenbar beschleunigt der Biker in Schräglage so stark, dass seine Maschine ins Schleudern gerät und er die Kontrolle verliert.

Wieder schwerer Crash am ‚Hockenheim Achter‘

Es kommt zum Sturz, der Fahrer rutscht unter der Leitplanke hindurch und bleibt im Gebüsch neben der Fahrbahn liegen.

Der Mann muss mit schweren Verletzungen in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert werden. Während der unfallaufnahme muss eine Spur der B36 gesperrt werden.

Hintergrund: Der so genannte ‚Hockenheim Achter‘ ist seit Jahren bekannt als Treffpunkt von Motorradfahrern, die dort auf den öffentlichen Straßen illegale Rennen und gefährliche Einzelfahrten durchführen, bei denen sie nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer in höchstem Maße gefährden. Schwere Unfälle sind dort leider keine Seltenheit.

rob

Mehr zum Thema

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare