+
Der Hund eines Mannes wird bei einem Spaziergang von einem anderen Hund angegriffen. Als der Mann die Tiere trennen will, wird er verletzt (Symbolfoto).

Wer kann Hinweise geben?

Hund beißt Mann (64) ins Bein – Hundehalter flüchtet

Hemsbach - Als ein fremder Hund seinen Vierbeiner angreift, geht der 64-Jährige dazwischen. Er wird am Bein verletzt – den anderen Hundehalter scheint das jedoch nicht zu interessieren...

Der 64-Jährige macht mit seinem Hund am Mittwochmorgen, gegen 7 Uhr, einen Morgenspaziergang im Rohrwiesenweg auf Höhe des Schäferhundevereins. Er führt das Tier an der Leine und geht an einem Mann und seinen zwei unangeleinten Hunden vorbei.

Die beiden Hundehalter haben sich bereits einige Schritte voneinander entfernt, da kehrt einer der Hunde – es soll sich möglicherweise um einen grauen Schnauzer-Mischling handeln – um, und attackiert den Hund des 64-Jährigen. 

Zusammen versuchen die beiden Männer die Tiere zu trennen, dabei wird der 64-Jährige ins linke Bein gebissen. Statt dem Verletzten zu helfen, setzt sich der unbekannte Hundehalter in Bewegung und macht sich aus dem Staub. 

----------------------

Jetzt sucht die Polizei nach dem Mann mit den zwei Hunden. Zeugen, denen ein Mann mit zwei Hunden aus dem Bereich Hemsbach bekannt ist, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Hemsbach unter der Telefonnummer 06201/71207 oder dem Polizeirevier Weinheim unter der Telefonnummer 06201/10030 in Verbindung zu setzen. 

pol/mk

Mehr zum Thema

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Kommentare