A5-Sperrung sorgt für Stau.
1 von 9
Die vorübergehende Sperrung sorgt für Stau und Verkehrsbehinderungen.
A5-Sperrung sorgt für Stau.
2 von 9
Die vorübergehende Sperrung sorgt für Stau und Verkehrsbehinderungen.
A5-Sperrung sorgt für Stau.
3 von 9
Die vorübergehende Sperrung sorgt für Stau und Verkehrsbehinderungen.
A5-Sperrung sorgt für Stau.
4 von 9
Stau au der B535 im Bereich der Anschlussstelle zur A5.
A5-Sperrung sorgt für Stau.
5 von 9
Die vorübergehende Sperrung sorgt für Stau und Verkehrsbehinderungen.
A5-Sperrung sorgt für Stau.
6 von 9
Stau au der B535 im Bereich der Anschlussstelle zur A5 Heidelberg/Schwetzingen.
A5-Sperrung sorgt für Stau.
7 von 9
Die zeitweise Sperrung sorgt für Stau und Verkehrsbehinderungen.
A5-Sperrung sorgt für Stau.
8 von 9
Die vorübergehende Sperrung sorgt für Stau und Verkehrsbehinderungen.

Vollsperrung bis 23. Mai

So umfährst Du die A5-Sperrung:

Heidelberg/Schwetzingen/Walldorf - Seit Mittwochabend ist die Strecke ab der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen voll gesperrt – so kommst Du trotzdem an Dein Ziel:

Weil die Fahrbahn erneuert werden muss, bleibt die A5 ab der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen vom 18. bis zum 23 Mai um 5 Uhr voll gesperrt (WIR BERICHTETEN). 

Für alle, die noch nicht wissen, wie sie den Bereich umfahren sollen:

Die örtliche Umleitung führt vom Autobahnkreuz Heidelberg über die A656 zum Autobahnkreuz Mannheim und von dort über die A6 zum Autobahnkreuz Walldorf. Zusätzlich gibt es eine örtliche Umleitung von der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen über die B535 zur A6 Anschlussstelle Mannheim/Schwetzingen.

Die Vollsperrung bleibt nicht ohne Folgen: Auf den Umleitungsstrecken kommt es insbesondere zu den Hauptverkehrszeiten zu Staus und Behinderungen – ortskundige sollten den gesamten Bereich deshalb weiträumig umfahren

So geht es weiter

Sobald der erste Bauabschnitt beendet ist, kann im nächsten Bauabschnitt voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres  2016 der Verkehr zur Fahrbahnmitte geschoben und der Standstreifen ohne größere Eingriffe in den Verkehr saniert werden. Während dieses zweiten Bauabschnittes werden zwei in der Breite etwas verringerte Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Zur Sanierung des zweiten (linken) Fahrstreifens in 2017 soll dann der Verkehr über den Stand- und den ersten (rechten) Fahrstreifen geführt werden.

mk

Quelle: Heidelberg24

Wem gehört dieses Diebesgut?

Wem gehört dieses Diebesgut?

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Kommentare