+

Erster Verdacht bestätigt

Schwerer Unfall auf A5: Lkw-Fahrer stand unter Drogen

Heidelberg - Bei einem schweren Unfall am Autobahnkreuz Heidelberg wird am 40-Jähriger am Dienstag schwer verletzt. Jetzt stellt sich heraus: Der Unfallverursacher stand unter Drogen.

Noch während der Aufnahme eines schweren Unfalls auf der A5 am Dienstag (WIR BERICHTETEN), bemerken Beamte der Polizei Anzeichen auf Drogenkonsum bei dem Unfallverursacher – einem 44-jährigen Lkw-Fahrer. Ihm wird eine Blutprobe entnommen. 

Der Verdacht bestätigt sich: Der Sattelzugführer wird positiv auf Amphetamine getestet. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Unfall auf A5 – Stau!

Was ist passiert?

Der 44-jährige Lkw-Fahrer ist gegen 14 Uhr auf der A5 in Richtung Frankfurt unterwegs. Als er am Autobahnkreuz Heidelberg die Spur wechselt, übersieht er einen neben ihm fahrenden Corsa und kracht gegen den Kleinwagen. 

Der 40-jährige Opel-Fahrer wird zwischen Sattelzug und Leitplanke eingeklemmt und muss schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. 

pol/kab

Mehr zum Thema

Weihnachtsmarkt der Kunigunde in Neustadt

Weihnachtsmarkt der Kunigunde in Neustadt

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Mario Barth, Silbermond & Clueso sind erste Preisträger

Mario Barth, Silbermond & Clueso sind erste Preisträger

Kommentare