+
Mehrere Polizisten rücken am Montagnachmittag in den Pfaffengrund aus, um dem Hinweis eines besorgten Anwohners nachzugehen.

Anwohner verunsichert

Wegen anonymem Anrufer: Polizei-Einsatz im Pfaffengrund!

Heidelberg-Pfaffengrund – Ein Polizeieinsatz „Im Buschgewann“ sorgt am Montag für Verunsicherung bei den Anwohnern – die Beamten sind mit Maschinenpistolen vor Ort. Das ist passiert:

Weil ein bislang unbekannter Anrufer am Montag kurz nach 15 Uhr bei einem Bewohner anruft und ihm im Verlauf des Gesprächs droht, rückt die Polizei mit mehreren Streifen in den Pfaffengrund aus. Auf den Inhalt der Drohung will ein Polizeisprecher auf Nachfrage von HEIDELBERG24 nicht näher eingehen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, soll der männliche Anrufer zunächst behauptet haben, dass er für Stadt arbeiten würde. Nachdem er einige Fragen gestellt hat, wechselt er plötzlich das Thema und äußert Drohungen, bevor er unvermittelt mitten im Gespräch auflegt. 

Der Angerufene verständigt daraufhin die Polizei, die eingesetzten Beamten, die teilweise mit Maschinenpistolen vor Ort sind, suchen die Umgebung ab. Ein Augenzeuge, der sich zeitgleich mit seinem Kind auf dem nahegelegenen Spielplatz aufhält, wird von einem der Polizisten weggeschickt.

Drohung nicht glaubhaft

Erste Recherchen der Kripo Heidelberg ergeben, dass unter der Telefonnummer bereits zuvor schon ähnliche Anrufe ausgingen. Die Bewertung der Experten führt schließlich zu dem Ergebnis, die Drohung als nicht glaubhaft einzustufen, es wird aber weiter ermittelt.

Der Einsatz sorgte bei den Anwohnern für Verunsicherung, viele kommentierten den Vorgang besorgt bei Facebook. Am gleichen Tag sind auch zwei mit Maschinenpistolen bewaffnete Polizisten am Heidelberger Hauptbahnhof im Einsatz.

Bewaffnete Polizisten am Hauptbahnhof

Auch hierbei soll es sich laut eines Polizeisprechers um eine letzlich harmlose Überprüfung eines Hinweises gehandelt haben. Wie Polizeipressesprecherin Roswitha Götzmann erklärt, wolle man durch derlei Einsätze keine Verunsicherung bei der Bevölkerung auslösen. Die Polizei setze allerdings weiterhin auf sogenannte Präsenzmaßnahmen, die das Sicherheitsempfinden im Zuständigkeitsbereich stärken sollen.

sag/pol

Quelle: Heidelberg24

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

GRÜNEN-Politiker Wolfgang Raufelder (†59) tot

GRÜNEN-Politiker Wolfgang Raufelder (†59) tot

Kommentare