+
Süßer geht nicht...

Süßer geht nicht...

Zuckersüßer Kudu-Nachwuchs im Afrika-Haus!

Heidelberg-Neuenheim - Drei Tage alt, große Kulleraugen und noch größere Ohren. Ein kleines Kudu-Mädchen macht gerade seine ersten wackeligen Schritte. 

Am Afrikahaus im Zoo Heidelberg stoßen die Besucher seit ein paar Tagen auf verschlossene Türen mit der Information, dass Nachwuchs zur Welt kam. 

Afrika-Haus vorübergehend geschlossen

Der Grund ist ein unfassbar süßes Kudu-Mädchen, das am Mittwoch geboren wurde. Da sich die Innengehege der Großen Kudus im Afrikahaus befinden, bleibt das Haus zunächst als Ruhezone für Mutter und Tochter übergangsweise geschlossen. Das Jungtier kann dort bereits seine ersten Schritte tun, bevor es mit den anderen Tieren auf der Afrikaanlage zusammentreffen wird. Mit großen, dunklen Augen betrachtet das Kalb bereits aufmerksam die Umgebung und dreht die auffallend großen, beweglichen runden Ohren nach jedem Geräusch in der Nähe. Voraussichtlich schon Anfang nächster Woche werden die Türen wieder für Besucher geöffnet, sodass das junge Kudukalb beobachtet werden kann. Als sogenannter ‚Ablieger‘ wird das Kleine auch im Außenbereich anfangs häufig im Strohbett liegen, während die Mutter zum Fressen unterwegs ist. 

Tarnung ist alles! 

In ihrer Heimat, den afrikanischen Savannengebieten, liegen die Jungtiere oft stundenlang reglos gut getarnt im hohen Gras, wenn die Mutter auf Nahrungssuche ist. Einzig die Ohren und die wachsamen Glanzaugen sind dabei in Bewegung, um die Umgebung zu beobachten. Trotz der eindrucksvoll schraubenförmig gedrehten Hörner der männlichen Kudus mit Längen bis über einen Meter verlassen sich die Tiere vorrangig auf ihre gute Tarnung im Versteck.

Im Zoo muss das Kleine sich glücklicherweise nicht verstecken.

Wir sagen ‚Herzlich Willkommen‘ auf der Welt! 


kh

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Die Pet Shop Boys in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Vereinsheim bei Brand zerstört

Vereinsheim bei Brand zerstört

Kommentare