+
Waschbär-Tipp: Schmelzen!

Was eine Affenhitze!

Tierisch heiß! So "chillen" die Bewohner im Heidelberger Zoo

Heidelberg-Neuenheim - Tiere verhalten sich bei großer Hitze instinktiv richtig. Da wird gechilled statt gejoggt. Stimmt das? Wir waren heute mit der Kamera im Heidelberger Zoo: 

Otter-Tipp: Niedlich rumplanschen geht immer!

Wir wollen ja nicht motzen, aber wir sagen es, wie es ist: Es ist tierisch heiß! Bei einer solchen "Affenhitze" möchte man sich eigentlich gar nicht bewegen, und wenn doch, dann vielleicht nur mal eben schnell ins nächst liegende kühle Nass. Wir haben uns gefragt, wie wohl die exotischen Bewohner Heidelbergs mit der "brenzlichen" Situation umgehen. Tiere sind uns in Sachen Instinkt schließlich um einiges voraus. Um uns von diesen Hitze-Profis den ein oder anderen Tipp abzuschauen, haben wir uns mit einer Kamera im Heidelberger Zoo auf die Suche gemacht. 

Hier die wirklich effektiven Tipps, wenn's zu warm wird: 

Was tun Löwe, Tiger & Co. bei „Affenhitze"?

Was tut der Zoo für die Abkühlung seiner Zöglinge?

"Im Prinzip gibt es in fast jedem Gehege eine Wasserstelle, ein Planschbecken oder eine schattige, matschige Kuhle - unsere Tiere haben also immer die Wahl, ob sie baden möchten oder nicht. Und unsere Pfleger packen bei diesen schweißtreibenden Temperaturen auch gerne mal den Schlauch aus. Manche Kandidaten, wie zum Beispiel unser Rabe, finden das richtig toll, abgebraust zu werden - andere nicht. Wenn unsere vier Elefanten-Jungs sich denn mal dazu entschließen, in ihren Tümpel zu hüpfen, bleiben sie da auch immer eine Weile drin. Spaßig zum Zugucken. Manchmal kann man sie auch dazu motivieren, wenn man Äpfel in den Elefanten-Pool wirft. Alle Gehege sind so bepflanzt, dass wirklich jeder ein schattiges Plätzchen findet, wenn er eins will"

Presssprecherin Barbara Rumer kennt sich in Fragen der Abkühlung bestens aus! 

"Für unsere Bären gibt es sogar Fisch-Eis! Wir lassen ihr Lieblingsessen einfach in einem großen Eiswürfel einfrieren und sie dürfen sich quasi zum Fisch vorarbeiten. Das macht ihnen und den Zuschauern Spaß. und damit unsere Alpakas mit ihrer dicken Wollen nicht so leiden müssen, verpassen wir ihnen eine putzige Sommerfrisur!" 

Schön ist er geworden, der Heidelberger Zoo! 

Und mittlerweile so schön bepflanzt, dass auch Besucher überall ein schönes, schattiges Plätzchen finden und nicht ins Schwitzen geraten. 


Quelle: Heidelberg24

Weihnachtsmarkt der Kunigunde in Neustadt

Weihnachtsmarkt der Kunigunde in Neustadt

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Mario Barth, Silbermond & Clueso sind erste Preisträger

Mario Barth, Silbermond & Clueso sind erste Preisträger

Kommentare