+
Die neuen Kurvenleittafeln sollen das Verletzungsrisiko von Motorradfahrern verringern.

Neue Kurvenleittafeln 

Mehr Sicherheit für Motorradfahrer

  • schließen

Heidelberg – Was sind denn das für neue Tafeln am Fahrbahnrand? Und wie sollen sie die Motorradfahrer schützen? Antworten auf diese Fragen gibt es hier:

Auch in der Rhein-Neckar-Region stehen nun die ersten neuen Kurvenleittafeln, die für mehr Sicherheit für Motorradfahrer sorgen sollen. 

Bisher deuten rot-weiße Tafeln aus Blech mit dazugehörigem Stahlpfosten auf Kurven hin. Durch einen Sturz gengen das Verkehrszeichen haben sich Motorradfahrer in der Vergangenheit zum Teil schwere und sogar tödliche Verletzungen zugezogen.

Was ist besser an den neuen Tafeln?

Die neuen Kunststofftafeln sind nun rund eineinhalb Kilogramm schwer, haben abgerundete Ecken und sind nachgiebig. Das vermindert die Verletzungsgefahr um ein Vielfaches.

Befestigt werden die Tafel durch Aufstecken auf einen gängigen Leitpfosten am direkten Fahrbandrand.

Landesweit sollen rund 500 Kurvenbereiche neu ausgestattet werden.

Die Kurven in der Rhein-Neckar-Region sollen sicherer werden.

Die Kosten dieser Erstausstattung belaufen sich auf rund 90.000 Euro. Die Kunststofftafeln werden vor allem auf Streckenabschnitten mit einem hohen Aufkommen von Motorradfahrern eingesetzt und in unauffälligen Kurven, die nicht mit Schutzplanken abgesichert sind und deren Verlauf oftmals falsch eingeschätzt wird.

Das baden-württembergische Verkehrsministerium hat die neuen Tafeln gemeinsam mit einer Firma für Straßenausstattung entwickelt. Die Maßnahme ist Teil eines übergreifenden Verkehrssicherheitskonzepts der Landesregierung.

Ministerium für Verkehr und Infrastruktur/kp

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Kommentare