+
Diese Turmfalken haben Glück im Unglück

Findelkinder auf dem Königsstuhl

Flauschige Kinderstube in der Falknerei Tinnunculus

Heidelberg-Königsstuhl - Die Falknerei über den Dächern der Altstadt ist immer wieder ein faszinierendes Ausflugsziel. Im Moment hat Falknerin Carmen Wimmer mit ihren „Waisenkindern“ alle Hände voll zu tun. 

Ganz idyllisch mitten im Wald, mit einem Ausblick über die Stadt, der seinesgleichen sucht, liegt die Falknerei Tinnunculus. Ein für die ganze Familie spannendes Ausflugsziel, das viele Heidelberger dennoch nicht kennen. 

Seit mittlerweile 15 Jahren steckt das Falkner-Paar Uwe Jacob und Carmen Wimmer ihr Herzblut in Aufzucht und Training der majestätischen, eleganten Vögel, die man viel zu selten aus der Nähe sieht. Seit ihrer Kindheit hält die Faszination der beiden an, und diese geben sie in täglichen Flug-Shows an Menschen weiter.

So werden flauschige Findelkinder flügge

Wenn es um Greifvögel geht, sind die beiden die Experten in der Stadt.

Das bringt gerade in der Brutzeit jede Menge zusätzliche Arbeit mit sich - allein in diesem Jahr hat Carmen bereits die „Mutterrolle“ für insgesamt 15 Turmfalken-Kinder und kleine Mauersegler unterschiedlichsten Alters übernommen. 

Carmen Wimmer mit Uhu Julian

„Spaziergänger oder Gartenbesitzer finden die kleinen Falken, die auch für Laien sofort als Greif-Vögel zu erkennen sind, und bringen sie dann zu uns. In diesem Jahr waren es besonders viele, was möglicherweise am vielen Regen gelegen hat. Bis sie flügge werden, halten wir sie alle zusammen in einer großen Voliere. Auch wenn sie unterschiedlich alt sind, entstehen in dieser Zeit Geschwister-Bindungen zwischen meinen Zöglingen. Einige der Älteren fliegen schon und wir haben sie auch schon selbst Mäuse fangen sehen.“ 

Falken sind die schnellsten Tiere der Welt! 

Die Jungtiere bleiben vorerst in der Nähe ihres „Waisenhauses“. Wer sich ein Weilchen auf dem Königsstuhl aufhält, kann sie beobachten, die jungen Falken, die mittlerweile ausgewildert sind. Immer wieder kreisen und rufen sie am blauen Himmel über der Falknerei. Auch wenn sie schon in Teilen alleine jagen können, werden sie von Carmen aus dem „Auswilderungs-Fenster“ zu gefüttert. „Einer meiner Schützlinge hat eine deformierte Kralle und wird sich daher nie alleine versorgen können. Wenn ich nach ihm pfeiffe und er in der Nähe ist, kommt er vorbei und holt sich etwas zu essen ab“

PRINZ - der Star der Flug-Shows

Für wild lebende Turmfalken gilt dennoch, dass nur rund 30% der Jungvögel das erste Jahr überleben. Das liegt unter anderem auch daran, dass die Unfallgefahr um einiges größer ist, als bei anderen Vögeln. Wander- und Turmfalken sind mit unfassbaren 300 Stundenkilometern im Sturzflug die schnellsten Tiere der Welt. Der Star der Flugshows, der siebzehn-jährige Sakerfalke „Prinz“, fand es vor vielen Jahren während einer Flugshow lustiger, mit wilden Falken mitzufliegen und fand dann nicht mehr zurück. 

Falken orientieren sich nicht an Magnetfeldern, sonder nur auf Sicht. Wenige Stunden später kam ein Anruf aus dem über 500 Kilometer entfernten Rotterdam. „Prinz wurde dort auf dem Marktplatz aufgegriffen. Wir haben einen halben Tag im Auto gesessen, um ihn wieder nach Hause zu holen“.

Majestätische Jäger, geräuschlose Uhus und clevere Frettchen

Diese und viele andere Geschichten über ihre wunderschönen Vögel erzählen die beiden Falkner bei ihren täglichen Flug-Shows. Sie zeigen und erklären, wie eindrucksvoll und unfassbar schnell Falken jagen. Kinder erfahren, wie sich das Federkleid der Tiere anfühlt und lernen und „hören“, wieso ein Uhu völlig geräuschlos fliegen kann. 

Auch interessant: In den Wintermonaten, wenn keine Vorführungen stattfinden, haben Falkner nicht frei. Sie gehen mit ihren Beiz-Falken (Tiere, die lediglich zur Jagd eingesetzt werden)  auf Auftragsjagd. Wenn Firmengelände beispielsweise, auf denen gesetzlich nicht geschossen werden darf, von zu vielen Kaninchen bevölkert werden, sind es Falkner, die sich im Teamwork mit ihren Vögeln und Frettchen Frieda um die Population kümmern. Und was hat es mit Frettchen „Frieda“ auf sich? All das und mehr erfährst Du, wenn Du Dir eine der Shows ansiehst. 

Zeiten Flugvorführungen

Dienstag - Freitag täglich um 11.30 Uhr

In den Ferien, am Samstag und an Sonn- und Feiertagen täglich um 11.30 Uhr und 15.30 Uhr. 

Weitere Infos gibt‘s HIER! 

kh

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

GRÜNEN-Politiker Wolfgang Raufelder (†59) tot

GRÜNEN-Politiker Wolfgang Raufelder (†59) tot

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Kommentare