+
Im Rahmen der Umbaumaßnahmen rund um den Hauptbahnhof soll jetzt ein Städtebaulicher Vertrag geschlossen werden. (Archivfoto)

Umbau ab 2017

Hauptbahnhof: Gemeinderat beschließt städtebaulichen Vertrag

Heidelberg - Rund um den Hauptbahnhof stehen viele Veränderungen an. Um die Planungen abzustimmen, hat der Gemeinderat jetzt einen städtebaulichen Vertrag beschlossen:

Ab 2017 wird die Haltestelle Hauptbahnhof Nord im Zuge des Mobilitätsnetzes umgebaut. Auch der Bahnhofsvorplatz soll dann umgestaltet werden. Hierzu wird die Stadt Heidelberg auf Beschluss des Gemeinderates den Siegerentwurf der Ideenstudie von Bierbaum Aichele bezogen auf die Oberflächengestaltung weiterverfolgen.

Die Deutsche Bahn Station & Service wiederum beabsichtigt das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude aufzuwerten: Angedacht ist einen Büroriegel westlich am Empfangsgebäude zu ergänzen und einen überbauten Innenbereich zu realisieren. Die abschließende Entscheidung seitens Station & Service hierzu stehe aber laut Stadt noch aus.

Nordwestlich des Empfangsgebäudes soll auf der derzeit als Parkplatz sowie ehemals als Abstellgleis genutzten Fläche ein Hotel- und Geschäftsgebäude mit Tiefgarage entstehen. Um die Planungen seitens Stadt Heidelberg und Station & Service aufeinander abzustimmen, soll ein Städtebaulicher Vertrag geschlossen werden. Das hat der Gemeinderat am 21. Juli 2016 einstimmig bei vier Enthaltungen beschlossen.

Zur Verbesserung der Fahrradabstellmöglichkeiten soll geprüft werden, ob von den Investoren des Hotelneubaus der Bereich zwischen Bahnhofsgebäude und Hotel mitgeplant werden und eine zweistöckige Unterbauung für circa 600 Fahrradstellplätze vorgesehen werden kann.

>>> Baustellenplan 2016 – diese Arbeiten stehen an!

Stadt Heidelberg/kab

Quelle: Heidelberg24

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Kommentare