+
OB Würzner spielt mit den Jugendlichen Fußball auf einer Spielkonsole.

„In unserem Harlem fühlen wir uns zuhause“

OB zu Besuch im Jugendzentrum „Harlem“

  • schließen

Heidelberg-Emmertsgrund – Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner ist wieder im Rahmen der Aktion #HolDenOberbürgermeister unterwegs. Diesmal verschlägt es ihn ins „Harlem“...

Im Stadtteil Emmertsgrund besucht Dr. Würzner am 16. Dezember die Jugendeinrichtung „Harlem“ und spricht dort mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. „Ich finde es toll, welche Angebote hier für Jugendliche vorhanden sind“, zeigte sich Dr. Würzner von der Einrichtung begeistert und betont: „Es ist wichtig, dass es im Emmertsgrund ein Jugendzentrum der Stadt gibt.“

Wie zuhause

Giorgio Winterstein hat den Vorschlag zum Besuch des „Harlem“ bei der Aktion #HolDenOberbürgermeister eingereicht und in der 23. Abstimmungsrunde die meisten Stimmen gesammelt. Er war langjähriger Besucher der Einrichtung und ist inzwischen doch „ein wenig“ aus der Zielgruppe der 14- bis 18-Jährigen herausgewachsen. „In unserem Harlem fühlen wir uns zuhause“, betonte Winterstein die Bedeutung des Jugendzentrums für die junge Generation im Emmertsgrund und bedankt sich bei Joachim Ritter und Judith Albrecht für deren großes Engagement.

Beide sind für die Stadt Heidelberg seit mehr als 25 Jahren in der Jugendarbeit des Stadtteils tätig.

Bei einem Tischtennis-Doppel, am Tischkicker und an der Spielekonsole testet Dr. Würzner gemeinsam mit den Jugendlichen die Einrichtung des „Harlem“ und spielte mit einer Gruppe von ihnen Karten. In einem Extraraum demonstrieren einige Jugendliche an Instrumenten ihr musikalisches Talent. Das Jugendzentrum aus den späten 70er Jahren wurde 2000 und 2001 umfassend saniert. Die Einrichtung wird regelmäßig instand gesetzt und erneuert. Im Jahr 2016 werden beispielsweise der Billardtisch und der Tischkicker überholt.

Stadt Heidelberg/kp

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare