+
(Symbolfoto)

Vorher Schutzgitter entfernt

Lebensgefahr! Junge (13) stürzt 10 Meter in Schacht

Heidelberg-Bergheim – Tragisches Unglück durch kindlichen Leichtsinn! Vier Teenager (12-15) wollen an einem Versorgungsschacht Fotos machen. Als sie ein Gitter entfernen das Drama:

Sind Selfies oder zumindest Fotos schuld an diesem schrecklichen Unfall am Sonntagmittag?

15:18 Uhr in der Voßstraße: Ein 13-Jähriger macht sich mit einem Freund (14) und zwei Mädchen (12/15) an einem Versorgungsschacht zu schaffen.

Fatal: Dabei hebt der Junge eines der zwölf Gitter an, die den Schacht abdecken. Als das Metallgitter aus der Halterung rutscht und in die Tiefe fällt, reißt es den Teenager mit sich unter die Erde!

Während er rund zehn Meter tief stürzt, kann sich der 14-Jährige, der mit einem Fuß auf dem Gitter stand, in letzter Sekunde an einem anderen Gitter festklammern und somit retten. 

Ein Dutzend Retter der Berufsfeuerwehr kann den Verunglückten über einen Gebäudezugang zum Versorgungsschacht bergen. 

Mit mehreren Knochenbrüchen wird der Schwerverletzte in eine Klinik eingeliefert. Aufgrund möglicher innerer Verletzungen ist Lebensgefahr nicht ausgeschlossen!

Das Polizeirevier Heidelberg-Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen, geht auch der Frage nach, wie es überhaupt möglich, dass ein Kind eines der normalerweise mit Metallstiften gesicherten Gitter anheben konnte...

pol/pek

Quelle: Heidelberg24

Wem gehört dieses Diebesgut?

Wem gehört dieses Diebesgut?

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Kommentare