+
Der Bau des neuen „Luxor-Filmpalast Heidelberg“ schreitet voran – Eröffnung Im März 2017.

Erlebniswelt mit Riesen-Aquarium

Mit Open-Air-Kino! Luxor-Filmpalast eröffnet 2017

Heidelberg-Bahnstadt – Das wird ganz großes Kino! Im März 2017 eröffnet der „Luxor-Filmpalast“. Wir haben uns nicht mal ein Jahr nach dem Spatenstich auf der Baustelle umgesehen:

Rund acht Meter ragt der kahle Rohbau in der Eppelheimer Straße 6 bereits in die Höhe...

Das Gebäude wird aber nochmal so hoch – 16 Meter“, erklärt Betreiber Jochen Englert (45). Bis Frühjahr 2017 entsteht dort nach Passivhausstandard der Luxor-Filmpalast Heidelberg.

Ab dann können sich bis zu 1.800 Cineasten in 14 hochmodernen Sälen die neusten Blockbuster ‚reinziehen‘ – und noch Vieles mehr erleben.

Vier Kinos führen die Luxor Filmtheaterbetriebe Englert bereits – in Schwetzingen, Walldorf, Bensheim und Nidderau. Doch für das Prestigeobjekt in Heidelberg hat man Spezielles vor.

Am Montag besichtigen Leiter Ulrich Jonas und Abteilungsleiter Matthias Friedrich vom Heidelberger Amt für Wirtschaftsförderung die Baustelle, zeigen sich sichtlich beeindruckt. Auch unser HEIDELBERG24-Reporter ist mit Sicherheitshelm und Kamera ‚ausgerüstet‘ dabei gewesen.

Luxor-Filmpalast: Impressionen von der Baustelle

Der Hingucker: Im Foyer ragt ein zylinderförmiges Aquarium aus Beton bis zu neun Meter in die Höhe – mit rund einer Million Litern Wasser. Durch 80 Zentimeter große Fenster kann man echten Haien und anderen Meeres-Riesen beobachten.

Absoluter Clou: In der obersten Etage wird ein Open-Air-Kino mit 200 Sitzplätzen entstehen!

Ein großer Gastronomiebereich versorgt alte wie junge Kino-Besucher nicht nur mit Popcorn, Nachos und Co. Laut Englert werden künftig zehn bis 15 Festangestellte im Luxor arbeiten, dazu rund 70 Teilzeitbeschäftigte.

Stichwort Barrierefreiheit: Für Rollstuhlfahrer werden extra 50 ausbaubare Kinosessel eingebaut. Auch an Menschen mit Seh- und Hörbehinderung wird gedacht – über Induktionsschleifen in den Sälen wird eine Übertragung des Filmtons direkt an die Hörgeräte ermöglicht.

Ganz wichtig ist Senior Johannes Englert dabei die Tiefgarage mit zwei Ebenen: „Bei uns werden die Parkplätze nicht in einem 90 Grad, sondern in einem Winkel 45 Grad angeordnet. Sie sind auch breiter als normal. Das erleichtert das Ein- und Ausparken und man muss nicht rangieren“, so Englert. Außerdem sind die Parkdecks rund drei Meter hoch – somit dürfte kein Kofferraumdeckel beim Öffnen oben anschlagen.

So stehen nach Fertigstellung 200 Pkw- und 500 Fahrradstellplätze zur Verfügung.

Und zur Eröffnung im März 2017 wird es noch weitere spektakuläre Elemente geben! Nur schonmal so viel: Für Fans von „Star Wars“, „Batman“ oder „James Bond“ wird der Besuch zum unvergesslichen Highlight...

Übrigens: Wer künftig Popcorn und Cola wieder abtrainieren will, kann dies ab 2018 gleich nebenan tun – im 10.000 Quadratmeter „Wellness und Fitness Resort“ von Pfitzenmeier. Geplanter Baubeginn 2017.

>>> Die Bahnstadt auf dem Weg zum Vorzeige-Quartier

>>> Riesige Baugrube! Hier entsteht der „Luxor-Filmpalast“

>>> Betreiber: „Wir wollen Heidelberg in eine neue Kino-Ära führen“

>>> Ein echter Kinopalast für die Bahnstadt!

pek

Quelle: Heidelberg24

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Weihnachtsmarkt verzaubert Schwetzinger Schlosshof

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Kommentare