+
Auch Wohngebäude in den Patton Barracks sollen als Winternotunterkünfte für Flüchtlinge dienen.

Gemeinderatsbeschluss

Winternotunterkünfte für Flüchtlinge

  • schließen

Heidelberg - Der Gemeinderat hat zugestimmt, Wohngebäude in den Patton Barracks und in Patrick Henry Village als befristete Winternotunterkünfte für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 13. November, beschlossen, einer Anfrage des Landes Baden-Württemberg zuzustimmen.

Das Land hatte die Stadt Heidelberg erneut um Unterstützung bei der Schaffung von befristeten Notunterkünften für Flüchtlinge gebeten. 

Zwar entspreche die Anfrage des Landes nicht dem dezentralen Integrationskonzept der Stadt, aber „aufgrund der akut sich abzeichnenenden Winternotsituation in den kommenden Monaten“ stimmte der Gemeinderat „der befristeten Nutzung von Gebäuden auf dem Gelände der Patton Barracks (Gebäude 103) und in Patrick Henry Village als Winternotquartier in 2014/15 als humanitäre Hilfe“ zu.

Das Land hatte der Stadt zugesichert, dass in Heidelberg keine Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA)/Behelfsmäßige Erstaufnahmeeinrichtung (BEA) installiert wird. 

Stadt Heidelberg/rmx

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare