+
Das Unfallrisiko bei Fahrradfahrern ist deutlich höher als bei Autofahrern. (Symbolbild)

Fahrradstreife unterwegs

Achtung Kontrolle! Radfahrer ab Anfang Juni im Visier

Frankenthal – In den kommenden Tagen und Wochen müssen sich Radfahrer vermehrt auf polizeilichen Kontrollen einstellen. Wieso diese Kontrolle notwendig ist und wo kontrolliert wird: 

Insbesondere wird in den kommenden Tagen und Wochen die Fahrradstreife der Polizei Frankenthal aktiv sein. Besonderen Wert legt dabei die Polizei auf die vorschriftsmäßige Benutzung der vorhandenen Radwege, da dies eine Hauptunfallursache darstellt.

Kontrollschwerpunkte

Kontrollschwerpunkte wird es vor allem an den Hauptunfallörtlichkeiten in der Wormser und der Mahlastraße geben.

Dass eine Kontrolle des Radverkehrs in Frankenthal dringend erforderlich ist, zeigen die Zahlen.

Die aktuelle Unfallstatistik

Im Jahr 2015 ereigneten sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Frankenthal 2.112 Verkehrsunfälle. An 158 Verkehrsunfällen waren Fahrradfahrer aktiv beteiligt. 

Bei 117 davon wurden Personen verletzt. Mit 122 verunglückten Radfahrern gehen 37,2% der Verletzten im Frankenthaler Straßenverkehr auf ihr Konto. An 89 der genannten 158 Verkehrsunfällen trug der Radfahrer nach polizeilicher Einschätzung die Hauptschuld am Verkehrsunfall.

Erhöhtes Unfallrisiko bei Fahrradfahrern

Das Risiko als Radfahrer in Frankenthal an einem Verkehrsunfall beteiligt zu werden, ist deutlich höher als im Landesschnitt.

In Rheinland-Pfalz liegt die so genannte Unfallhäufigkeitsziffer, die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Radfahrerbeteiligung pro 100.000 Einwohner, bei einem Wert von 84,79. Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Frankenthal liegt dieser Wert bei 227,06.

pol/kp

Mehr zum Thema

Wem gehört dieses Diebesgut?

Wem gehört dieses Diebesgut?

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Fotos: Der Kampf um Hündin Molly – Tierrettung gibt alles!

Kommentare