(Symbolfoto)

Blutige Hand überführt ihn

1,92 Promille! Zechbruder (20) demoliert Rückspiegel

  • schließen

Frankenthal – Wie viel Blödsinn man so in nur einer Nacht verzapfen kann... Erst lässt sich ein 20-Jähriger mächtig volllaufen, dann demoliert er Autos und schlägt nach Polizisten.

Geschieht ihm völlig recht – möchte man fast sagen...

Ein 20-Jähriger schlägt am Samstagabend gegen 20:30 Uhr im Sauweideweg an einem geparkten Audi und einem Peugeot die Außenspiegel ab, verletzt sich dabei an der Hand.

Ein aufmerksamer Passant meldet die beschädigten Autos der Polizei. Die Streifenbeamten entdecken kleine Blutspritzer an den Autos.

Etwa eine Stunde später meldet ein anderer Zeuge einen am Ostparkbad sitzenden jungen Mann – mit blutender Handverletzung!

Als die Ordnungshüter den Verletzten kontrollieren, zeigt sich der Ludwigshafener äußerst widerspenstig, verweigert seine Personalien.

In dem Moment, wo er sich aggressiv vor den Polizisten aufbaut und nach ihnen schlägt, wird es den Beamten zu bunt: Sie bringen den Angreifer zu Boden, fesseln ihn.

Grund für seinen ‚Mut‘ und seine Aggressivität: 1,92 Promille! 

Nachdem DRK-Sanitäter die blutende Hand versorgt haben, gesteht der Betrunkene die Sachbeschädigungen. Nach einer Nacht in der Ausnüchterungszelle erwarten den Täter jetzt gleich mehrere Strafverfahren.

pol/pek

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare