1 von 25
In diesem Haus geschah im Mai 2013 der schreckliche Doppelmord.
2 von 25
In diesem Haus geschah im Mai 2013 der schreckliche Doppelmord
3 von 25
In diesem Haus geschah im Mai 2013 der schreckliche Doppelmord
4 von 25
In diesem Haus geschah im Mai 2013 der schreckliche Doppelmord
5 von 25
Polizei und Kriminaltechniker untersuchten den Tatort
6 von 25
Polizei und Kriminaltechniker untersuchten den Tatort
7 von 25
Polizei und Kriminaltechniker untersuchten den Tatort
8 von 25
Polizei und Kriminaltechniker untersuchten den Tatort

Mai 2013

Rückblick: Doppelmord in Mannheim

Mannheim - Nicht alle Verbrechen können die Ermittler kurz nach der Tat lösen – manchmal läuft alle Polizeiarbeit ins Leere. Auch ein Doppelmord in Kirchgartshausen beschäftigt die Polizei bis heute. Die Bilder vom Mai 2013:

Seit über zwei Jahren beschäftigt ein mysteriöser Doppelmord in Mannheim die Ermittler. Am 13. Mai 2013 werden der 45-jährige Calogero N. aus Italien und seine 42-jährige thailändische Lebensgefährtin Rinda T. im Stadtteil Kirschgartshausen in ihrer Wohnung auf einem Gehöft mit mehreren Schüssen getötet. Sie hinterlassen einen gemeinsamen, damals elfjährigen, Sohn. 

Obwohl eine große Sonderkomission mit 40 Beamten gebildet wird, kann der Täter nicht überführt werden. Rund 400 Spuren – die zum Teil auch in die organisierte Kriminalität führen – werden ohne Ergebnis verfolgt. „Wir wissen weiterhin nichts Neues“, erklärt ein Sprecher. „Aber ad acta gelegt werden solche Fälle nie.“

dpa/kab

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Müllauto versinkt in Straße

Müllauto versinkt in Straße

Kommentare