Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
1 von 18
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
2 von 18
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
3 von 18
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
4 von 18
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
5 von 18
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
6 von 18
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
7 von 18
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.
8 von 18
Wegen des Unfalls musste die B36 bis in den Abend hinein gesperrt werden.

Fotostrecke

Vollsperrung nach schwerem Unfall auf B36

  • schließen

Hockenheim – Als sie auf die B36 auffahren will, übersieht eine 53-Jährige einen heranrasenden Mercedes. Dieser kracht mit voller Wucht in den Wagen der Frau.

Samstagnachmittag, 17:30 Uhr: Wegen des vielen Verkehrs schafft es die Autofahrerin zunächst nicht, sich an der Anschlussstelle Hockenheim-Nord in Richtung Mannheim einzufädeln. Sie muss ihren Ford Fiesta bis zum Stand auf dem Beschleunigungsfahrstreifen abbremsen.

Als sie dann auf die B 36 einfahren will, übersieht sie einen von hinten kommenden 45-jährigen Mercedesfahrer.

Der rast nahezu ungebremst in das Heck der 53-Jährigen. Ihr Wagen wird durch den Aufprall auf das Fahrzeugdach geschleudert! Auch ihre beiden Kinder befinden sich darin!

Die 53-jährige Fahrerin sowie ihre Kinder werden durch den Unfall verletzt. Ebenso der 45-Jährige. 

Alle Beteiligten müssen mit Rettungswägen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Die Fahrbahn war aufgrund der Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung bis 21:20 Uhr gesperrt. 

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Verkehrsunfallaufnahme-West unter Tel. 0621/174-4045 (07.00-21.00 Uhr)in Verbindung zu setzen.

sag/pol

Mehr zum Thema

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Fotos: Brand in Mehrfamilienhaus – ein Toter

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Fotos: Brand in Anwaltskanzlei

Kommentare