+
Hat sein Bußgeld gezahlt – Bürgermeister Dieter Mörlein (66). 

Nach Ärger um PR-Gag

Bußgeld für Bürgermeister: Mörlein zahlt 30 Euro!

  • schließen

Eppelheim – In der Posse des Jahres um einen PR-Gag mit ungeahnten Folgen gibt Bürgermeister Dieter Mörlein (66) klein bei, zahlt zähneknirschend ein Bußgeld. Die ganze Geschichte:

Jetzt hat ‚Bürgermeister-Rebell‘ Dieter Mörlein (parteilos) sein Verwarnungsgeld doch bezahlt...

Mit den Worten „der Klügere gibt nach... deshalb haben die Dummen im Land das Oberwasser“ begründet das Stadtoberhaupt, weshalb er widerwillig sein Bußgeld über 30 Euro beglichen hat, zu dem ihn das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis wegen eines Minions-Gags verdonnerte (WIR BERICHTETEN).

Wenn ich mich geweigert hätte, das Bußgeld zu bezahlen, wäre das Rechtsamt vom Rhein Neckar Kreis einen Schritt weitergegangen und wer weiß, wie ein Richter entschieden hätte...“, so der 66-Jährige zu HEIDELBERG24.

Und weiter: „Ich finde es schade, dass man einen gut gemeinten Gag mit einem Bußgeld belegt. Werbung ist schließlich in unserer Welt notwendig, um die geschaffenen Produkte verkaufen zu können. Wenn die Beamten auch dem Wettbewerb unterliegen würden, wäre mehr Verständnis vorhanden gewesen.

Hintergrund

Mörlein enthüllte am 12. Mai mit Vertretern von Capri-Sonne ein in „BanApple-Heim“ abgeändertes Ortsschild an der K4149 vor den Wild-Werken – ein origineller PR-Gag im Rahmen der Kooperation zwischen dem Softdrink-Riesen und Universal zum Kinostarts des Blockbusters „Minions 3D“.

Bee doo! Minions ‚erobern‘ Eppelheim – und die Welt

Wenige Tage später ließ das Landratsamt das (Minions-)gelbe Schild nach einem Hinweis eines Bürgers aufgrund eines Eingriffs in die Straßenverkehrsordnung – StVO § 33 Abs. 2, Satz 1 – entfernen (WIR BERICHTETEN). 

Die Werbe-Aktion war nicht genehmigt, wie Mörlein auch offen zugibt: „Ja, das Landratsamt war nicht informiert. Hätte ich das getan, hätte es keine Genehmigung gegeben. Manchmal muss man eben in Deutschland etwas ‚illegal‘ handeln, sonst erreicht man nichts.

Schlimmstenfalls hätte dem Bürgermeister eine Geld- oder sogar Freiheitsstrafe gedroht! Doch das ist jetzt glücklicherweise vom Tisch.

Um es in der Sprache der Minions auszudrücken: Das kleinliche Verhalten der Behörden ist total ‚Banana‘...

>>>30 Euro! Bürgermeister Mörlein soll für PR-Gag blechen

>>>Behörde entfernt „BanApple-Heim“-Schild der Minions!

>>>Freche Minions machen Eppelheim zu „BanApple-Heim“

pek

Mehr zum Thema

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Kommentare