+
Symbolfoto

42-Jähriger wegen Totschlags verurteilt

Auf offener Straße Schwager erschossen – 9 Jahre Haft

  • schließen

Darmstadt/Lampertheim - Im November 2014 erschießt ein damals 41-jähriger Mann seinen Schwager (†36) auf offener Straße. Nun wurde der Todesschütze zu neun Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.

Landgericht Darmstadt: Weil er im November 2014 seinen Schwager mit drei Schüssen auf offener Straße getötet hatte, wurde der mittlerweile 42 Jahre alte Täter heute wegen Totschlags zu neun Jahren Haft verurteilt.

Damit folgte das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte auf Notwehr plädiert und Freispruch gefordert. 

Das 36-jährige Opfer war am Abend des 16. November gewaltsam in das Haus seiner Frau eingedrungen. Der entstandene Streit wurde schließlich auf der Straße vor der Wohnung fortgesetzt, nachdem die Frau ihren Bruder kontaktiert und um Hilfe gebeten hatte. 

In der Folge wurde der 36-Jährige von seinem Schwager mit drei Schüssen getötet.

Dass der 42-Jährige seinem bereits am Boden liegenden Opfer zwischen die Beine geschossen und ihn anschließend mit dem Knauf der Pistole, die er zuvor illegal besorgt hatte, auf den Kopf geschlagen habe, zeige laut Vorsitzendem Richter Volker Wagner deutlich seine Motivation. Aus dem Konflikt des Ehepaars sei eine Sache der Familienehre geworden.

rob

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Müllauto versinkt in Straße

Müllauto versinkt in Straße

Kommentare