+
Acht Millionen aus Brüssel für den Neckar-Odenwald-Kreis (Symbolfoto)

Geld aus EU-Töpfen

Acht Millionen für den Neckar-Odenwald-Kreis 

  • schließen

Brüssel/Region - 84 Millionen Euro macht die EU locker für die Entwicklung des ländlichen Raums in Baden-Württemberg. Ein Sieger: Der Neckar-Odenwald-Kreis.

25 Initiativen dürfen sich über ein Stück vom Kuchen freuen, darunter Bürgerprojekte aus dem Neckar-Odenwald Kreis, dem Kraichgau und dem Ortenaukreis.

Der Neckar-Odenwald-Kreis kann in den kommenden fünf Jahren mit insgesamt acht Millonen Euro rechnen. Hier gibt es zwei Aktionsgebiete: Badisch-Franken im Norden und Neckartal-Odenwald-aktiv im Süden. Die Leader-Arbeitsgruppe in Badisch-Franken will mit dem Geld versuchen, den Verbleib von Frauen in der Region zu sichern, indem mehr Frauenarbeitsplätze geschaffen werden. 

In der Region Neckartal-Odenwald geht es einmal um den Erhalt von Streuobstwiesen. Die Pflege und Bewirtschaftung der Bestände ist nicht mehr gesichert – Flächen verbuschen. Und: Der Rhein-Neckar-Kreis strebt an, energieautarker Landkreis zu werden.

Die Ideen sind vielfältig, viele werden laut Ministerium für Ländlichen Raum auch jetzt erst konkretisiert.„Jede Region darf mit vier Millionen Euro rechnen. Dieses Geld fließt in regionale Entwicklungskonzepte, die noch ausgearbeitet werden müssen. Die fangen jetzt nicht gleich morgen an zu bauen“, erklärt der stellvertretende Pressesprecher Dr. Ulrich Arzberger vom Ministerium für Ländlichen Raum.  

tin

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

Kommentare