+
Eigentlich eine schöne Sache: Autokorsos nach einem Deutschland-Sieg. Ein Weinheimer bewies, dass es auch anders geht.

Nach Deutschland-Sieg

17-Jähriger bei Autokorso verletzt

  • schließen

Nach erfolgreichem Überstehen des Achtelfinals feierten viele Fans den Sieg der deutschen Mannschaft in gewohnter Manier per Autokorso - ein WM-Fan hat sich dabei jedoch ein wenig überschätzt.

Nach dem hart erkämpften Arbeitssieg der Nationalmannschaft gegen Algerien ist wohl nicht nur Bundestrainer Jogi Löw ein riesiger Stein vom Herzen gefallen. Auch viele Deutschland-Fans mussten ihrer Erleichterung mit ausgelassenen Autokorsos freien Lauf lassen.

So auch in Weinheim, als ein Feierzug von ca. 30 Autos mehrfach die Bahnhofstraße auf und ab fuhr. Als der Korso dann aufgrund einer vorbeiziehenden, feiernden Menschenmenge an der Postkreuzung zum Anhalten gezwungen wurde, stieg ein 17-jähriger Korso-Teilnehmer, der gemeinsam mit seinem Kumpel unterwegs war, aus dessen Wagen auf die Motorhaube. Beim Anfahren kam es wie es kommen musste: Der feierwütige Fan landete auf dem Asphalt. Zum Glück wurde er dabei nur leicht verletzt. 

Beim (hoffentlich) nächsten Sieg der Deutschen gegen Frankreich wird der Fan seine Lektion gelernt haben.

Hinweis:  Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass sie bei Selbst- und Fremdgefährdung konsequent einschreiten wird, hierzu zählen insbesondere das Sitzen auf Autodächern und Motorhauben und das Stehen bzw. Hinauslehnen aus den Seitenfenster oder dem Schiebedach sowie das Befahren von Bereichen mit Fußgängerverkehr.

rob

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

„Handmadelove“: Der Design-Markt im Schwetzinger Schloss

Kommentare