+
Robert Wilson ist ein großer Verehrer von Marlene Dietrich. Foto: Martin Schutt

In Erinnerung

Robert Wilson besucht oft Marlene Dietrichs Grab

Besuch - Der Regisseur ist ein großer Fan von Marlene Dietrich, von der er sehr viel gelernt hat. Bei jedem Berlin-Besuch legt Robert Wilson ein paar Rosen auf das Grab der Schauspielerin.

Der Regisseur Robert Wilson (75) geht bei jedem Berlin-Besuch auf den Friedhof - zur letzten Ruhestätte von Marlene Dietrich.

"Jedes Mal, wenn ich in Berlin bin, besuche ich ihr Grab und lege ein paar Rosen dort ab", sagte der US-Amerikaner der Berliner Zeitung "B.Z." über Dietrichs Grab auf dem als Künstlerfriedhof bekannten III. Städtischen Friedhof Stubenrauchstraße.

"Ich bin ein großer Fan von Marlene Dietrich." Ihre Show in Paris habe Wilson 18 Mal gesehen. "Ich habe viel von ihr gelernt, sie war eine brillante Kennerin von Licht und Bewegung."

Wilson inszeniert derzeit am Berliner Ensemble Samuel Becketts "Endspiel" - Premiere ist am 3. Dezember.

Gräber von Prominenten in Berlin

Mehr zum Thema

Kommentare