+
Die Hamburger Ex-Edel-Hure Domenica (1945-2009). Foto: Kay Nietfeld

Unvergessene Frauen

Hamburg benennt Straße nach einer Domina

Der Hamburger Senat will mit Straßennamen an Persönlichkeiten erinnern, die die Stadt geprägt haben. Eine von ihnen ist Domenica Niehoff, eine andere Helga Feddersen.

Hamburg (dpa) - Eine Straße in Hamburg wird nach der berühmten Prostituierten Domenica benannt. Domenica Niehoff (1945-2009) kämpfte in den 80er Jahren in TV-Talkshows um mehr Anerkennung für ihren Beruf, arbeitete unter anderem als Domina und kümmerte sich später als Streetworkerin in Hamburg um drogensüchtige Mädchen.

Auch die als "Ulknudel" bekannte Helga Feddersen (1930-1990) bekommt eine eigene Straße in Hamburg-Altona.

Insgesamt werden dort in der Neuen Mitte zehn Straßen nach bekannten Hamburger Frauen benannt. Damit soll an Persönlichkeiten der Stadtgeschichte erinnert werden, wie der Senat am Freitag mitteilte. Die Bandbreite der Frauen reicht von Domenica über Feddersen bis hin zu der der jüdischen Kauffrau Glückel von Hameln (1646-1724).

Mehr zum Thema

Kommentare