+
Stephen Hawking hat Eddie Redmayne zum Oscar gratuliert.

"Die Entdeckung der Unendlichkeit"

So gratuliert Stephen Hawking Eddie Redmayne zum Oscar

Los Angeles - "Gut gespielt, Eddie": Mit diesen Worten hat der britische Astrophysiker Stephen Hawking seinem Landsmann Eddie Redmayne zum Oscar gratuliert. Redmayne spielt Hawking im Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit".

Der britische Astrophysiker Stephen Hawking hat seinem Landsmann Eddie Redmayne, der ihn im Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit" darstellt, zu dessen Oscar gratuliert. "Gut gespielt, Eddie", schrieb der Wissenschaftler am Montag auf seiner Seite im Online-Netzwerk Facebook. "Ich bin stolz auf Dich. SH", fügte Hawking hinzu. Redmayne zeigt in dem Film die private Seite des Astrophysikers, der als junger Mann schwer erkrankte. Dafür erhielt der 33-jährige Brite am Sonntag den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Hawking hatte Redmayne bereits zuvor für dessen darstellerische Leistung in dem Film gelobt. Hawking leidet seit Jahrzehnten an Amyotropher Lateralsklerose (ALS), einer Nervenkrankheit, bei der die Muskeln nach und nach absterben. Er sitzt im Rollstuhl und kann sich nur mit Hilfe eines Sprachcomputers verständigen. In "Die Entdeckung der Unendlichkeit" geht es vor allem um die Liebesbeziehung Hawkings zu seiner ersten Frau Jane, mit der er 30 Jahre lang verheiratet war und drei Kinder bekam.

AFP

Video

Fashion Week: Cathy Hummels ohne BH?

Fashion Week: Cathy Hummels ohne BH?

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball
Video

Dschungelcamp 2017: Hanka wollte nie im Camp-Mittelpunkt stehen

Dschungelcamp 2017: Hanka wollte nie im Camp-Mittelpunkt stehen

Kommentare