+
Erol Sander und seine Frau Caroline Godet.

Unter seinem Namen angelegt

Facebook: Erol Sander kämpft gegen Fake-Profile

München - Er sei in den sozialen Netzwerken nicht aktiv, sagt Erol Sander. Der Schauspieler will mit rechtlichen Schritten gegen zwei Facebook-Profile unter seinem Namen vorgehen.

Schauspieler Erol Sander (45) will mit rechtlichen Schritten gegen zwei Facebook-Profile unter seinem Namen vorgehen. „Ich bin auf sozialen Netzwerken nicht aktiv“, sagte der vor allem aus dem Fernsehen bekannte Schauspieler der Zeitschrift „Bunte“. „Ich würde liebend gern diese beiden Seiten löschen lassen, doch bei Facebook bin ich damit leider gescheitert.“

Sein Management bestätigte am Mittwoch, dass Sanders deshalb einen Anwalt einschalten will. Sein Desinteresse an sozialen Netzwerken macht der Münchner („Mordkommission Istanbul“, „Die Alpenklinik“) auch auf seiner offiziellen Homepage deutlich: „Erol Sander ist nicht bei Social Media Plattformen vertreten“, steht dort unter den rot durchgestrichenen Symbolen von Facebook und Twitter.

dpa

Video

Dschungelcamp 2017: Liebelei, Neid und Eskalation! 

Dschungelcamp 2017: Liebelei, Neid und Eskalation! 
Video

Bachelor 2017: Die neuen Kandidatinnen im Bikini

Bachelor 2017: Die neuen Kandidatinnen im Bikini
Video

Dschungelcamp: Es knistert zwischen Honey und Gina-Lisa

Dschungelcamp: Es knistert zwischen Honey und Gina-Lisa

Kommentare