+
Bei der Vorstellung des Buchs (von li.): Rainer Straßel, Erster Bürgermeister Christian Specht, Hans-Peter Spitzer, Feuerwehr-Kommandant Thomas Schmitt und Daniel Gotzen vom Sutton Verlag.

60 Jahre Löschen, Retten und Bergen

Neues Buch zeigt dramatischste Feuerwehr-Einsätze 

  • schließen

Von dramatischen Bergungsaktionen bis hin zu kuriosen Tierrettungen – das neue Buch "Einsätze der Mannheimer Feuerwehr" zeigt teilweise nie veröffentlichte Aufnahmen aus 60 Jahren Blaulicht...

Diesen beiden Männern zollt unser größter Respekt! Und sie haben Einiges nach 35 bzw. 40 Jahren bei der Feuerwehr zu erzählen. 

Und genau das tun die Ex-Feuerwehrmänner Hans-Peter Spitzer (64) und Rainer Straßel (60) auch – in ihrem spektakulären Buch "Einsätze der Mannheimer Feuerwehr".

In dem 120-seitigen Bildband (Preis 19,99 Euro) kann man die dramatischsten und aufsehenerregendsten Einsätze von den 50er-Jahren bis heute nachblättern.

Darunter tragische Szenen wie den Hubschrauberabsturz am 11. September 1982 mit 46 Toten, die schwere Explosion eines Wohnhauses in der Spelzenstraße im Jahr 1981 oder das brennende Tankschiff voller Benzol im Rheinauer Hafen (1986). 

MANNHEIM24 wirft ersten Blick ins neue Feuerwehr-Buch

Doch auch in die gefährliche Arbeit der Feuerwehrtaucher und der Analytischen Task Force (ATF) werden exklusive Einblicke gewährt. Die Mannheimer Experten für die Analyse und Bekämpfung gefährlicher Chemikalien gehören zu einer von nur sechs mobilen Sondereinheiten in ganz Deutschland. 

Das Cover des neuen Buches (120 Seiten).

„Das Buch zeigt die unglaubliche Bandbreite des Feuerwehrberufs: Von unglaublichen Katastrophen wie dem Hubschrauberabsturz mit 46 Toten bis hin zu Spezialeinsätzen bei Großereignissen oder kuriosen Tierrettungsaktionen gibt es fast nichts, was unsere Feuerwehrleute noch nicht gemeistert haben“, lobte Erster Bürgermeister und Feuerwehr-Dezernent Christian Specht (CDU) bei der Buchpräsentation.

Specht stellt die Besonderheit des Bildbands heraus: „Viele der Großeinsätze aus dem Buch haben sich der Mannheimer Bevölkerung regelrecht ins Gedächtnis gebrannt. Die 160 größtenteils bisher unveröffentlichten Fotos aus privaten Quellen oder dem Archiv der Feuerwehr ergänzen nun die Perspektive der Helfer im kollektiven Gedächtnis.“ 

Doch es gibt auch Momente zum Schmunzeln in dem kurzweiligen Buch: So etwa die kuriose Rettungen eines Schafs im Abwasserkanal und eines Ponys, das beim Pokern gewonnen und auf dem Balkon 'geparkt' wurde. Oder eine Katze, die mit Atemmaske erfolgreich wiederbelebt wurde.

„Diese packende Bilderreise ist ein Muss für alle Feuerwehrfans in der Region und darüber hinaus“, bringt es Erster Bürgermeister Specht auf den Punkt.

MANNHEIM24 meint: Wir alle schätzen die Arbeit der rund 570 tapferen Männer und Frauen bei Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr Mannheim viel zu wenig. Sie riskieren ihr Leben für uns – Tag für Tag!

pek 

Mehr zum Thema

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Erste reine Hundemesse in der Maimarkthalle

Erste reine Hundemesse in der Maimarkthalle

Kommentare