+
Der Kita-Streik kostet viele Eltern Nerven – jetzt sollen sie wenigstens das Geld für die Ausfalltage zurückbekommen.

Jetzt ist es amtlich!

Kita-Streik: Eltern bekommen Betreuungsgeld zurück

  • schließen

Mannheim – Ein kleiner Trost für streikgeplagte Eltern: Die Stadt Mannheim will die Betreuungskosten für die Tage, an denen Kitas geschlossen bleiben, zurückerstatten. 

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz (SPD) wird dem Gemeinderat vorschlagen, die Kinderbetreuungsgebühren für die Streiktage zu erstatten. Am Dienstag, 23. Juni, geht der Vorschlag in den Gemeinderat.„Zwar ist eine Rückerstattung wegen streikbedingter Ausfälle in der Satzung nicht vorgesehen, sie ist aber ein Gebot der Fairness“, betonte der Oberbürgermeister, der sich auch auf die bisherige Praxis bei früheren Streiks bezog.

Bereits in der nächsten Sitzung des Gemeinderats am 23. Juni wird die Stadtverwaltung einen entsprechenden Vorschlag zum Beschluss vorlegen. Danach sollen die Gebühren für Betreuungsleistungen, die wegen des Streiks der Beschäftigten der Sozial- und Erziehungsdienste nicht erbracht werden konnten,tagesgenau zurückerstattet werden. Gleiches gilt für die Verpflegungsgebühr.

+++UPDATE+++

Einstimmig beschließt der Gemeinderat am Dienstag, 23. Juni, die Rückerstattung der Kita-Gebühren für nicht erfolgte Betreuungsleistungen während des Streiks. 

Die Höhe der Entschädigung bemisst sich tagesgenau an den Betreuungs- und Verpflegungsgebühren gemäß den entsprechenden Satzungen und erfolgt für alle Streiktage ab dem 8. Mai 2015.

Stadt Mannheim/sag

Mehr zum Thema

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Kommentare