+
In Mannheim wird es ab 1. September eine ehrenamtliche Stelle für Tierschutz geben.

Neue Beauftragte Christina Eberle

Tierschutz bekommt in Mannheim einen Namen

Mannheim - Ab dem 1. September ist es für die junge Frau Eberle soweit: Sie wird als Erste das Amt der Tierschutzbeauftragten in der Quadratestadt antreten! Was ihre Aufgaben sind:

Christina Eberle, so heißt die erste Tierschutzbeauftragte für die Stadt Mannheim. Sie wird ab dem 1. September ihr ehrenamtliche Aufgabe annehmen. Die Tierschützerin wird sich zum einen intern um die Belange der Tiere kümmern, zum anderen will sie auch viel im externen Bereich arbeiten. Das heißt, sie möchte Ansprechpartnerin für Fragen der Mannheimer werden und „den Meinungs- und Informationsaustausch in diesem Bereich fördern'', so die 29-Jährige.

Mehr Engagement für die Tiere - Erste Tierschutzbeauftragte Christina Eberle

Als erste Amtshandlung steht die Aufklärung artgerechter Tierhaltung im Vordergrund. Sie will Kindern und Jugendlichen früh den „richtigen Umgang mit Tieren vermitteln und das Bewusstsein für Tierschutz“ stärken. Sie denkt auch über Kampagnen in Kinder- und Jugendeinrichtungen nach. 

Zugeordnet wird Eberle im städtischen Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Zu ihrer Person: Christina Eberle (29) hat Jura studiert und arbeitet in einer Mannheimer Kanzlei. Sie engagiert sich schon lange für den Tierschutz und ist deshalb auch einer Organisation beigetreten. Eberle hofft, dass durch das Amt, der „Mensch und (das) Tier jetzt und in der Zukunft“ profitieren werden.

Stadt Mannheim/jol

Mehr zum Thema

Rathaus und Landtag trauern um Wolfgang Raufelder (†59) 

Rathaus und Landtag trauern um Wolfgang Raufelder (†59) 

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Kommentare