+
Blaulichter

„Ich hol‘ meinen großen Bruder“

Streit unter Kids artet aus und sorgt für Polizeieinsatz

Mannheim-Seckenheim - Zwei Jungs (13) geraten aneinander. Die größeren Brüder der beiden klären das dann unter sich - mit Körperverletzung und einem Küchenmesser: 

Ein zuerst harmloser Streit unter zwei Kindern führt zu einem Polizeieinsatz und einem Menschenauflauf.

Am Sonntag kommt es im Bereich Mannheim-Hochstätt zu Streitigkeiten zwischen zwei 13-jährigen Jungs. Die beiden Streithähne beleidigen sich im Zuge dessen gegenseitig und holen wohl ihre „großen Brüder" als Verstärkung dazu. 

Die größeren Brüder zücken ein Messer

Die beiden größeren Geschwister (17 und 18 Jahre) ziehen sich daraufhin in ein Gebüsch im Karolingerweg zurück, um die „Sache“ zu klären. Der Streit zwischen den Teenies endet weit schlimmer als nur mit Beleidigungen - es kommt zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden, in deren Verlauf der 18-Jährige dem 17-Jährigen mit einem kleinen Küchenmesser mehrere oberflächliche Stichverletzungen am Oberarm und Rücken zufügt. 

Nachdem der Täter sich in seine Wohnung geflüchtet hatte, bildet sich dort eine Menschenansammlung, zusammengezogen von Familienmitgliedern des Verletzten. Mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Ladenburg können die Situation dann schnell klären. Der 18-Jährige kommt bei Eintreffen der Polizei selbständig aus der Wohnung und wird zum Polizeirevier gebracht. 

Nach einer Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung wird der junge Mann später wieder entlassen. Von der Tatwaffe fehlt bis zu diesem Zeitpunkt jede Spur. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren. Der 17-jährige Verletzte wird, nachdem er von einer Rettungswagenbesatzung versorgt wurde, in der Obhut seiner Familie belassen.  

Mehr zum Thema

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Quiz: Monnemer Schaufenster raten!

Quiz: Monnemer Schaufenster raten!

Wilde Halsbandsittiche hinterlassen ihre Spuren

Wilde Halsbandsittiche hinterlassen ihre Spuren

Kommentare