+
Am 2. November kommen die Chippendales in den Rosengarten.

Motto „Break the rules“

„Break the rules!“ – Chippendales kommen in den Rosengarten! 

Mannheim-Oststadt – Gestählte Männerkörper und kreischende Frauen – das verbindet man mit den Chippendales. Für was sie sich engagieren, die Berufsanforderungen und wie die deutschen Fans sind:

Unter dem Motto „Break The Rules“ werden die Chippendales zur Freude ihrer weiblichen Fans am 2. November nach Mannheim kommen. In einer neuen temporeichen Show zeigen die Männer neben ihren gestählten Körpern auch eine professionelle Tanz- und Gesangsperformance. 

Billy Jeffrey von den Chippendales erzählt, was bei der neuen Show zu erwarten ist - und weshalb die Männer bei allen Shows im Oktober pinke „Collars and Cuffs“ statt ihrer sonst schwarz-weißen Markenzeichen tragen.

Warum haben sich die Chippendales dazu entschlossen, im Oktober pinkfarbene Manschetten und Kragen zu tragen?

Billy Jeffrey: Wir haben uns dazu entschieden, weil wir auf das Thema Krebs - und insbesondere auf Brustkrebs - aufmerksam machen möchten, um Spenden für die Krebsforschung zu generieren. Der pinke Oktober ist eines unserer größten Events im Jahr.

Wie reagieren Frauen auf diese Unterstützung?

Jede Unterstützung, die zu einer größeren gesellschaftlichen Wahrnehmung des Themas führt, ist großartig! Es gibt so viele Menschen weltweit, die sich mittlerweile engagieren. Unser Engagement erreicht besondere Aufmerksamkeit, weil wir in der Öffentlichkeit stehen und die Frauen finden die CHIPPENDALES als eine Art Botschafter sehr gut. Wir sind alle ein Team, wenn es darum geht, Krebs zu besiegen, und wir sind nur stolz und fühlen uns geehrt, Teil der weltweiten Bewegung zu sein.

Billy Jeffrey (rechts) ist schon einige Jahre bei den Chippendales und weiß worauf es ankommt. 

Was macht eine CHIPPENDALES-Show so besonders und ist das Geheimnis des großen Erfolges?

Seit 30 Jahren sind die Chippendales die Nummer eins der Welt. Ein großartiges Team und zahlreiche Stunden harter Arbeit machen das erst möglich. Wir verbessern und entwickeln die Show konstant weiter. Unser Ziel ist die Perfektion.

Wie wird man eigentlich zu einem Chippendale?

Da gibt es ganz unterschiedliche Kriterien: Zum einen muss man einen ganz bestimmten Look haben und körperlich gut gebaut sein. Außerdem muss man ein richtig guter Tänzer und Entertainer sein. Das Teamwork ist bei uns auch sehr wichtig, man muss in der Lage sein, mit anderen zusammenzuarbeiten. In unserem Job geht es vor allem um Interaktionen mit Menschen. Wir nehmen unsere Show sehr wichtig, aber unsere Beziehung und der Kontakt zum Publikum ist das Allerwichtigste.

Was ist das Highlight der diesjährigen „Break The Rules“ -Tournee?

Wir haben sechs neue CHIPPENDALES-Tänzer, einen neuen Sänger, komplett neue Nummern und viel neue Musik mit im Gepäck! Jedes Jahr möchten wir mit einer noch besseren Show zurückkommen. Unser Ziel für die diesjährige “Break The Rules”-Tournee ist genau das: Die Regeln brechen und den Maßstab neu setzen.

Wie würden Sie Ihre deutschen Fans charakterisieren?

Enthusiastisch, wunderschön und unglaublich leidenschaftlich!

Promoteam Schmitt und Rauch/kp

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

„Mannheimer Wichtel“ auf Tour in der Innenstadt

„Mannheimer Wichtel“ auf Tour in der Innenstadt

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Kommentare