+

Einweisung in Psychiatrie beantragt

Tochter (†10) getötet: Mutter schuldunfähig? 

  • schließen

Mannheim-Neckarau - Nach dem gewaltsamen Tod der kleinen Viktoria (10) im September 2016, hat die Staatsanwaltschaft ein Sicherungsverfahren gegen die Mutter beantragt:

Die schreckliche Familientragödie am 2. September 2016: Eine 38-Jährige soll am in der gemeinsamen Wohnung in Neckarau ihre zehnjährige Tochter mit mehreren Messerstichen getötet haben (WIR BERICHTETEN). Wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilt, habe sie die Tat im Wesentlichen eingeräumt. 

Blumen, Kerzen & Kuscheltiere für kleine Viktoria (†10)

Aufgrund der Bewertung durch ein Gutachten sei die Schuldfähigkeit der 38-Jährigen zur Tatzeit möglicherweise aufgehoben. Deswegen sei Antrag auf Durchführung eines sogenannten Sicherungsverfahrens gestellt worden. Ziel sei die Unterbringung der Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus.

Im Elternhaus: Spurensicherung bis in den Abend hinein im Einsatz! 

Die 38-Jährige wird nach der schrecklichen Tat noch am Tatort fesrgenommen und in eine JVA eingeliefert. Derzeit befindet sie sich bereits in einstweiliger Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung.

>>> Getötete Viktoria (†10) – Mutter psychisch krank?

StA/kab

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Kommentare