+
Polizeitaucher am 31. Dezember 2015 am Neckarufer in Mannheim im Einsatz.

Nach Leichenfund im Rhein

Totschlag! 25-jähriger Mannheimer angeklagt

Mannheim - Am 24. Januar wird im Rhein die Leiche einer 31-jährigen Frau gefunden. Nun erhebt die Staatsanwaltschaft Mannheim Anklage wegen des Verdachts des Totschlags gegen einen 25-Jährigen.

Am Mittag des 30. Dezember 2015 findet ein Spaziergänger am Neckarufer entlang der Industriestraße eine blutverschmierte Mütze, in unmittelbarer Nähe finden sich weitere größere Lachen von Menschenblut.

Polizeitaucher im Einsatz

Am 24. Januar wird im Rhein im südhessischen Rüsselsheim die Leiche einer 31-jährigen Frau aus Mannheim gefunden. Dank einer DNA-Analyse kann ein Zusammenhang zwischen der Mütze und den Blutspuren am Neckarufer in Mannheim und der Toten hergestellt werden.

Drei Tage später nehmen die Ermittler der SoKo ‚Basalt‘ einen 25-jährigen Tatverdächtigen fest. Seitdem sitzt der Mannheimer in U-Haft.

Nun hat die Staatsanwaltschaft Mannheim Anklage wegen des Verdachts des Totschlags gegen den 25-Jährigen erhoben. 

Die grausigen Details: Die Staatsanwaltschaft legt dem Mann zur Last, die ihm bekannte 31-Jährige am Neckarufer angegriffen und getötet zu haben. Er soll die Frau mit einem Messer und einem Stein massiv im Kopfbereich verletzt haben, wobei sie einen Schädelbruch erlitt.

Danach soll er die noch lebende Frau in den Neckar geworfen haben, wo sie laut Staatsanwaltschaft „schwerverletzt - auch durch Ertrinken - verstarb.

StA/rob

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Wilde Halsbandsittiche hinterlassen ihre Spuren

Wilde Halsbandsittiche hinterlassen ihre Spuren

Kommentare