+
„Jesus“ auf Stippvisite in Mannheim...

Was ist denn da los? 

Hallelujah, Jesus lebt und wandelt in Mannheim!

  • schließen

Mannheim-Innenstadt – Jesus wandelt über die Planken und steuert auf den Wasserturm zu. Leute drehen sich nach ihm um und fragen sich: Warum ist er zurückgekommen? Geht die Welt unter?

Keine Panik, die Welt wird an diesem Tag nicht untergehen...

Es handelt sich hierbei um eine Social-Media Aktion. Denn das Erfolgs-Musical „Jesus Christ Superstar“ kommt vom 4. bis 9. August ins Nationaltheater. 

Jesus auf Stippvisite in Mannheim

In diesem Rahmen haben die Mannheimer am Dienstag die einmalige Möglichkeit, den Hauptdarsteller Glenn Carter hautnah zu erleben. Der Musical-Star scheut normalerweise den roten Teppich. Aber die Kapuzinerplanken – das ist eine völlig andere Geschichte.

Doch eine langweilige Autogrammkarte will heutzutage niemand mehr: Ein Selfie muss es sein! 

In einem speziell für die Aktion entworfenen Rahmen können die Passanten von 14 bis 15:30 Uhr ein Erinnerungsfoto mit dem biblischen VIP schießen.

Besonders Vilja Köster freut sich, ihrem Idol nah zu sein. Sie ist dafür extra aus Dortmund angereist. Glenn Carter ist vor den bevorstehenden Auftritten nicht nervös. Er stehe schon seit 36 Jahren auf der Bühne. Nur „sehr konzentriert“ sei er immer kurz davor.

MANNHEIM24 wollte noch wissen, ob Jesus auch wirklich über Wasser laufen kann. Doch das will heute nicht so richtig klappen – Glenn holt sich nasse (Jesus-)Latschen... 

Alle Infos zu Musical und Tickets online unter www.bb-promotion.com.

kp

Mehr zum Thema

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Neuer „love me cakes"-Laden eröffnet in Schwetzinger Vorstadt

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Kommentare