+
Ein Arbeiter wird am frühen Donnerstagmorgen tot in der Tiefgarage von Q6/Q7 gefunden. (Archivfoto)

Umfangreiche Suchmaßnahmen

Q6/Q7: Arbeiter (58) tot in Tiefgarage gefunden

Mannheim-Innenstadt - Am Mittwochabend wird ein Arbeiter der Großbaustelle Q6/Q7 von seinem Arbeitskollegen als vermisst gemeldet. Sofort beginnt die Suche in dem 80.000 Quadratmeter großen Komplex:

Der 58-Jährige wird durch seinen Arbeitskollegen um 22:20 Uhr als vermisst gemeldet. Der Kollege hatte zuvor längere Zeit an der Baustelle gewartet und zunächst selbst vergeblich nach ihm gesucht.

Andere Aufenthaltsorte können ausgeschlossen werden – es muss davon ausgegangen werden, dass sich der Vermisste noch auf der Baustelle befindet. Die Suche auf der 80.000 Quadratmeter großen Baustelle mit sechs Stockwerken und einer Tiefgarage mit vier Untergeschossen wird mit umfangreichen Maßnahmen eingeleitet. 

Wegen dieses riesigen Suchgebietes sind insgesamt 24 Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Außerdem werden Flächensuchhunde und mobile Wärmebildkameras der Feuerwehr angefordert.

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 0:55 Uhr, wird der Mann in einer Etage der Tiefgarage tot aufgefunden. Als Todesursache könne ein Herzinfarkt in Betracht kommen, teilt die Polizei am Donnerstag mit. 

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

pol/kab

Mehr zum Thema

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Kommentare