+
Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat eine Belohnung für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen ausgesetzt. (Symbolfoto)

2.000 Euro 

Tödlicher Faustschlag: Belohnung ausgesetzt!

Mannheim-Innenstadt - Mehr als ein Jahr nach einer tödlichen Prügelattacke auf einen 68-Jährigen am Friedrichsring ist der Täter noch immer auf freiem Fuß. Nun wurde eine Belohnung ausgesetzt:

Am Morgen des 2. Juni 2015 verletzt der bisher unbekannte Täter auf dem Gehweg vor einem Hotel am Friedrichsring den 68-Jährigen nach einer kurzen Auseinandersetzung mit einem massiven Faustschlag (WIR BERICHTETEN).

Das Opfer stürzt zu Boden und erleidet Brüche der Gesichtsknochen, ein Trauma des Augapfels und eine Hirnblutung. Er verstirbt am 14. Juli 2015 an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

Trotz eines Zeugenaufrufes der Polizei ist der Täter auch mehr als ein Jahr nach dem Vorfall auf freiem Fuß. 

Für Hinweise, die zur Ermittlung des Mannes führen, hat die Staatsanwaltschaft Mannheim nun eine Belohnung von 2.000 Euro ausgesetzt.

Täterbeschreibung

Der Mann war etwa 25 Jahre alt und zirka 1,90 Meter groß. Er hat laut Polizei eine „südländische Erscheinung“ und hatte eine sportliche Figur. Seine schwarzen Haare waren oben länger und gelockt, an den Seiten kurz. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer dunklen Jogginghose und einem blauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift „Red Bull“ bekleidet.

----------

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium zu jeder Tageszeit – auch an Sonn- und Feiertagen – entgegen. Angaben können unter der Nummer (0621) 174-5555 oder den vertraulichen Telefonnummern (0621) 174-6666 oder (0621) 10 43 43 gemacht werden. Die Belohnung ist nur für Privatpersonen bestimmt – nicht für Beamte, die beruflich Straftaten verfolgen. 

pol/kab

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Kommentare