+
Ein Randalierer geht am Sonntag in der Innenstadt auf einen Diensthund der Polizei los! (Symbolfoto)

Randalierer in Innenstadt aufgegriffen

Schlechte Entscheidung: Mann (27) geht auf Polizeihund los!

Mannheim-Innenstadt - Ein 27-Jähriger randaliert am Sonntag in den U-Quadraten. Als die Polizei in aufgreift, trifft er eine folgenschwere Entscheidung und greift einen Polizeihund an...

Zunächst wird der Polizei am Sonntagmorgen gemeldet, dass ein Mann im Bereich U1 und U4 lautstark mehreren Personen hinterher rennen und randalieren würde. Das wird auch einer Streife der Polizeihundeführer mitgeteilt, die sich zufällig in der Nähe befindet.

Der 27-jährige Randalierer wird daraufhin aufgegriffen und kontrolliert. Es stellt sich heraus, dass er zuvor offenbar aus unbekanntem Grund mit einer anderen Person in Streit geraten ist und diese verfolgt hat.

Während der Überprüfung durch die Polizei zeigt sich der vermutlich und Alkohol- und Drogeneinfluss stehende Mann sehr uneinsichtig, trifft dann eine unüberlegte Entscheidung: Mit erhobener Faust geht er auf den Diensthundeführer und sein Tier los!

Die Aufforderung des Hundeführers, Abstand zu halten, ignoriert der wütende Mann – und wird von dem Polizeihund mit einem Biss in den Arm bestraft.

Nachdem der 27-Jährige wegen der Bissverletzung in ein Krankenhaus gebracht wurde, verweigert er dort jede Behandlung und will flüchten. Zu seinem eigenen Schutz muss er durch mehrere Beamte festgehalten werden, um eine ärztliche Versorgung zu ermöglichen.

>>>Nach Tritten! Polizeihund beißt Angreifer (27)

>>>Aggro-Randalierer (27) von Polizeihund gebissen!

pol/kab

Mehr zum Thema

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

„Himmelskugel“ zerfällt immer mehr

„Himmelskugel“ zerfällt immer mehr

Kommentare