+
Schon wieder überfällt ein ‚Fußballfan‘ ein Geschäft in der Innenstadt! (Symbolfoto)

Verkäuferin bedroht

Bewaffneter ‚Fußballfan‘ überfällt Geschäft in Innenstadt

Mannheim-Innenstadt - Am Samstagabend kommt es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Metallwarengeschäft in den F-Quadraten. Der Täter kann anschließend flüchten.

Gegen 18:30 Uhr betritt ein Unbekannter den Verkaufsraum des Geschäfts in der Innenstadt. Der Mann geht auf die Verkäuferin, die gerade alleine im Laden ist, zu. Als er direkt vor ihr steht zückt er ein Messer und fordert mit der Stichwaffe in der Hand die Herausgabe des Geldes. 

Die geschockte Frau händigt dem Räuber den Kasseninhalt aus. Mit seiner Beute flieht der etwa 30-jährige Mann über die Fußgängerzone in Richtung Marktplatz.

Der Räuber wurde wie folgt beschrieben: 

Der Mann ist etwa 30 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß und schlank. Er hat kurzes schwarzes Haar, einen Dreitagebart und einen gebräunten Teint. Er  sprach Deutsch mit Akzent, roch nach Zigaretten und Alkohol und sprach sehr leise.

Bekleidet war er mit einem Deutschlandhut, hellblauen Shorts und einem weißem Deutschlandtrikot. Außerdem trug er eine verspiegelte Sonnenbrille und war bis über die Nasenspitze mit einem Deutschlandschal vermummt. 

Bei der Stichwaffe handelt es sich um ein Klappmesser mit etwa acht Zentimeter Klingenlänge. Der dunkelgraue Griff war mit hellgrauen Punkten versehen.

In den vergangenen Wochen kam es zu ähnlichen Taten in der Innenstadt. Jedes mal trug der Räuber eine ‚Verkleidung‘ in Deutschland-Farben: 

>>> Schon wieder Überfall durch ‚Fußball-Fan‘!

>>> ‚Fußballfan‘ mit Fake-Schnurrbart überfällt Modeladen

----------

Das ermittelnde Raubdezernat des Kriminalkommissariats in Mannheim erbittet Hinweise unter 0621/174-5555.

pol/kab

Mehr zum Thema

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Streifzug über den Mini-Weihnachtsmarkt

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Kommentare