+
Die Zusage über die Bürgschaft ermöglicht es dem Uniklinikum die bestmöglichen Konditionen bei den Banken zu erhalten.

Mit Auflagen

65 Millionen! Gemeinderat bürgt für Bankdarlehen des Uniklinikums 

Mannheim – Die Klinikum Mannheim GmbH erhält eine 100-prozentige Bürgschaft der Stadt für Bankdarlehn von insgesamt 65 Millionen Euro. Doch diese Zusage ist natürlich auch mit Auflagen verbunden:  

Diese Bürgschaft beschließt der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag nach eingehender Diskussion und bei nur einer Stimmenthaltung.

Im Gegenzug wird die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) dazu verpflichtet, die notwendigen Restrukturierungsmaßnahmen durchzuführen und den Gemeinderat als Gesellschafter über die Entwicklungen zu informieren.

„Mit seiner heutigen Entscheidung hat sich der Gemeinderat klar zur Universitätsmedizin Mannheim und ihrer Bedeutung für unsere Stadt in den Bereichen der gesundheitlichen Vollversorgung, der Wissenschaft und als Wirtschaftsfaktor bekannt, sagt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz nach dem Beschluss.

Die städtische Zusage ermöglicht es nun dem Universitätsklinikum, für die im Wirtschaftsplan 2016 und der mittelfristigen Finanzplanung bis 2020 vorgesehenen Darlehen bestmögliche Konditionen bei Banken zu erhalten.

Der Inhalt des Restruktierungsprogramms

Das nach der Sterilgutkrise entwickelte Restrukturierungsprogramm ‚UMM 2020‘ sieht vor, die Erlöse durch mehr hochwertige Behandlungen schwer kranker Patienten zu steigern und die Kosten durch organisatorische Maßnahmen zu senken.

Auf diese Weise soll die UMM bis 2020 wieder ein positives Jahresergebnis erzielen und so ihre notwendigen Investitionen wieder selbst erwirtschaften können. 

Dafür sollen die 65 Millionen verwendet werden

Bis dahin werden die Darlehen auch dazu verwendet, die Versorgung insbesondere schwer kranker Patienten auszubauen

Zum Beispiel investiert die UMM derzeit in 30 zusätzliche Plätze für lebensrettende Knochenmark-Transplantationen, modernisiert Intensivstationen und erneuert ihr so genanntes Heißlabor für nuklearmedizinische Anwendungen.

Die ersten Auswirkungen des Programms

So liegen die Patientenzahlen im laufenden Jahr ebenso über Plan wie die durchschnittlichen Einnahmen pro Patient. Auf der Kostenseite hat die UMM damit begonnen, die vorgehaltenen Stationen dynamischer an die jeweils aktuellen Patientenzahlen anzupassen und erste Einsparpotenziale beim Einkauf von Medizinprodukten und Energie realisiert.

Auf dieser Basis geht die Geschäftsführung der UMM trotz aktueller Abweichungen beim Personalbestand davon aus, dass die Erlös- und Kostenziele bis 2020 realisiert werden können. Über den Fortschritt des Restrukturierungsprogramms wird der Gemeinderat künftig regelmäßig informiert.

>>>Alles zum Uniklinikum Mannheim

Mehr zum Thema

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Kommentare