+
Der „Futuroscope“ soll als Vorbild für den Freizeitpark in Mannheim dienen. (Symbolbild)

Familienpartei wirbt mit Kampagne

Moderner Vergnügungspark im Mannheimer Stadtgebiet?

Mannheim – Braucht Mannheim einen modernen 3-D Animationspark? Wenn es nach der Familienpartei geht – auf jeden Fall! So stellen sich die Parteimitglieder die ganze Sache vor: 

Es gibt einen Holiday-Park in Haßloch und ein IMAX-3D-Kino in Sinsheim. Doch das scheint der Familienpartei nicht genug zu sein. Die wirbt jetzt nämlich mit ihrer Kampagne „Für einen modernen Freizeitpark!“ und forderte einen 3D-Animationspark - nach dem Vorbild  des französischen Futuroscope - im Stadtgebiet Mannheim.

Das Futuroscope ist ein Freizeitpark in Frankreich, der sich mit den Medientechnologien der Zukunft beschäftigt. Er befindet sich in der Nähe von Poitiers. Neben vielen Fahrgeschäften werden in verschiedenen Kinos alte und neue Filme gezeigt. Diese Kinos sind teilweise mit Technologien ausgestattet, die man nur in diesem Park findet.

Zu den Hauptattraktionen des Futuroscopes gehören:

IMAX-Kinos (auch 3D), interaktive Spektakel, Wasserspiele, Cyber-Avenue Gyrotour (Aussichtsturm), Multimediacenter (mit VR-Spielen) und CyberMedia (kostenloses Internetcafé).

Doch eine Eins-zu-Eins-Version dürfte nicht wirklich möglich sein, denn „Futuroscope“ erstreckt sich auf stolze 53 Hektar...

Was hälst du von der Freizeitpark-Idee? Sollte Mannheim einen modernen Vergnügungspark bekommen? Stimme ab!

Das Voting ist vorbei.
Abstimmung
ja
68.86%
nein
27.27%
weiß nicht
3.86%

Wo soll der gigantische Vergnügungspark Platz finden?

Auch auf diese Frage hat die Familienpartei eine Antwort: Neben den Konversionsflächen sollen das Glückstein-Quartier und der Neue Meßplatz als mögliche Standorte für den Vergnügungspark geprüft werden. 

Derzeit will die Familienpartei mit 300 Plakaten über ihr Kampagnenziel informieren. „Das bestehende Freizeitangebot in unserer Stadt ist nicht mehr zeitgemäß“, so Stadtrat Julien Ferrat. 

Wer würde die Kosten tragen? 

„Wenn es der Stadtverwaltung gelingt, einen Investor zu finden, würde der Erlebnispark den städtischen Haushalt nicht belasten. Dass eine Nachfrage seitens der Bürger gegeben ist, beweist die Mannheimer Mess“, erklärt Stadtrat Ferrat weiter. 

Nutzen für die Stadt

Zu diesem Themenkomplex hat Stadtrat Ferrat eine Anfrage an die Stadtverwaltung gestellt. Aus Sicht der Familien-Partei würde ein moderner Freizeitpark zahlreiche Synergie-Effekte auslösen:  „Ein Vergnügungspark, der sich von den bestehenden Erlebnisparks unterscheidet, würde Gäste aus der gesamten Bundesrepublik anziehen“, so Ferrat. 

Familienpartei/kp

Mehr zum Thema

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Fotos: Meterhohe Rauchsäule über Industriehafen!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Schwerer Unfall zwischen Notarztwagen und Pkw

Kommentare