+
Ballett-Intendant Kevin O‘Day (52) verlässt nach 14 Jahren das Nationaltheater Mannheim.

Nach 14 Jahren

Ballett-Chef Kevin O‘Day verlässt Nationaltheater!

  • schließen

Mannheim - Er verbannt Ballettschuhe und Spitzenröcke aus seinen Produktionen. Nach nun 14 Jahren und zahlreichen Produktion am renommierten Nationaltheater, heißt es Abschied nehmen. 

Seine Inszenierung sind Kult(ur) in der Quadratestadt – und weit darüber hinaus...

Zum Ende der Spielzeit 2015/16 verliert Mannheim den großartigen Visionär Kevin O‘Day (52), der das Mannheimer Ballett-Ensemble auch überregional bekannt machte. 

Seit 2002/03 entstanden unter seiner Leitung sage und schreibe 41 Produktionen, wie unter anderem die „Goldberg-Variation“ (2004), „Othello“ (2006) und „Tracing Isadora“ (2014).

Das Kevin O‘Day - Ballett bei einer Probe zu „Tracing Isadora“ am 27. Februar 2014

Doch alles Gute hat auch einmal sein Ende. So erklären Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz (SPD) und Kulturbürgermeister Michael Grötsch (CDU): „Kevin O’Day hat mit der Entwicklung neuer Formate und innovativer Ansätze, mit großer Energie und Kreativität wichtige Impulse am Nationaltheater gesetzt. Hierfür gilt ihm unser Dank und unsere Anerkennung.

Doch Theater bedeutet auch einen stetigen Wandel und somit freut sich O‘Day auf eine krönende Abschiedsspielzeit 2015/16.

Und wer O‘Day kennt, weiß: Alle Theater-Freunde können sich mitfreuen...

kp    

Unfall in Seckenheimer Landstraße

Unfall in Seckenheimer Landstraße

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Fotos: Bibi & Tina - DIE GROSSE SHOW

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Fotos: ,Ladies Night - ganz oder gar nicht‘ im Capitol

Kommentare