+
(Symbolfoto)

Zahnarzt aus Mannheim festgenommen

‚Dr. Terror‘ radikalisierte IS-Kämpfer (†24)

Mannheim – Ein Arzt aus Mannheim soll für einen IS-Selbstmordanschlag im Irak mitverantwortlich sein! Er habe den Attentäter (24) in Deutschland radikalisiert, ihm zu dem Blutbad verholfen.

Nach einer großangelegten Durchsuchungsaktion in vier Objekten in Berlin und Mannheim, wird der Zahnarzt am Mittwoch in seiner Hauptstadt-Wohnung festgenommen. Nach Informationen von MANNHEIM24 hat der 33-Jährige in den Quadraten sein Abitur gemacht, dann in Freiburg studiert und zuletzt in einer Gemeinschaftspraxis in Berlin-Charlottenburg gearbeitet.

>>>DAS sagen seine ehemaligen Mannheimer Klassenkameraden über Dr. Terror

Laut Karlsruher Staatsanwaltschaft soll der 33-Jährige vor mehreren Jahren in Freiburg, wo beide wohnten, einen jungen Mann mit salafistischen Propagandavideos beeinflusst und ihn von terroristischem Gedankengut überzeugt haben.

Im nordirakischen Baiji verübt der junge IS-Käpfer den Selbstmordanschlag.

Er unterstützt ihn finanziell und besorgt ihm Militär-Zubehör. Mit einem One-Way-Ticket schickt der Beschuldigte den jungen Mann dann im Oktober 2014 in das syrisch-irakische Krisengebiet. Dort schließt er sich einer dschihadistischen Miliz an.

Am 18. Mai 2015 verübt der inzwischen 24-Jährige mit dem Kampfnamen Abu Mohammed für die Terror-Organisation „Islamischer Staat“ (IS) in der nordirakischen Stadt Baiji einen Selbstmordanschlag und reißt mindestens zwölf irakische Soldaten mit in den Tod, als er sich vor einem Panzer der Regierungstruppen in die Luft sprengt. 

Geplante Gehirnwäsche?

Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, besteht zudem der Verdacht, dass der Mannheimer seinen „Dschihad-Zögling“ gezielt für den Anschlag ausgewählt hat. Möglicherweise weil er wusste, dass dieser geistig eingeschränkt und leicht beeinflussbar war. 

Bei der Durchsuchungsaktion finden die Ermittler ein Waffen-Visier, Unterlagen, Handys und elektronische Datenträger. Diese hat das LKA nun zur Auswertung sichergestellt. Wegen des Verdachts auf Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat, wird der Beschuldigte dem Haftrichter am Amtsgericht Karlsruhe vorgeführt. Dieser entscheidet über die Untersuchungshaft.

pol/sag

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Poets of the Fall live in MS Connexion Complex

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Kommentare