+
Ein junger Mann wird auf seinem Nachhauseweg ausgeraubt. (Symbolfoto)

Auf Nachhauseweg 

21-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt

Mannheim - Ein junger Mann läuft am frühen Sonntagmorgen in Richtung Lindenhof, als er einen verdächtigen Mann bemerkt, der ihm folgt. Wenig später wird von hinten zu Boden gestoßen!

Der 21-Jährige macht sich um kurz vor 2:30 Uhr im Jungbusch auf den Heimweg, läuft durch die Innenstadt in Richtung Lindenhof. In der Marktstraße bemerkt er den unbekannten Mann zum ersten Mal...

Als der junge Mann auf dem Fußweg parallel zur Straße „Am Viktoria-Turm" auf der Fußgängerbrücke über die B 36 läuft, wird er von plötzlich von hinten gestoßen und stürzt zu Boden. Der Mann, den er zuvor in der Innenstadt bemerkt hatte, bedroht ihn mit einem Küchenmesser, der 21-Jährige muss ihm seine Geldbörse aushändigen. Anschließend fordert der Täter das Handy. Dabei gelingt es dem Opfer, dem Täter das   Messer wegzunehmen. Der Unbekannte flüchtet.

Täterbeschreibung

Der Mann ist etwa 30 Jahre alt und zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß. Er habe laut Polizei eine „helle Hautfarbe“ und eine auffällige Frisur: Die Haare sind seitlich rasiert, das Deckhaar zu einem Dutt am Hinterkopf zusammengebunden. Der Täter trug eine schwarze Jacke und dunkle Jeans.

Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Mannheim übernommen.

----------

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizei zu melden.

pol/kab

Mehr zum Thema

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Bilder von der Trauerfeier für Wolfgang Raufelder (†59)

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Kommentare