+
Der Hans-Böckler-Platz in Mannheim. Auf ihm soll 2015 gekickt werden können.

Stadt Mannheim will nach fünf Jahren ein Versprechen einlösen

Kicken auf dem Hans-Böckler-Platz: Das lange Warten soll 2015 ein Ende haben

  • schließen

Berlin hat seinen Flughafen, Hamburg seine Elbphilharmonie und Mannheim? Die Quadratestadt hat ihren Kickplatz.

Die Kinder der östlichen Innenstadt warten nun schon seit drei Jahren auf den versprochenen Kickplatz. Nach dem Abriss des ehemaligen Sickinger-Schulgeländes in T5 sollte eine entsprechende Ausweichfläche für das sportliche Freizeitvergnügen auf dem nahegelegenen Hans-Böckler-Platz geschaffen werden, nach Ansicht der Stadt die einzige Fläche, die sich dafür eignen würde.

"So zügig wie möglich", sagte vor über einem Jahr Susanne Metz vom Fachbereich Städtebau der Stadt den Teilnehmern während einer Tagung des Bezirksbeirates Innenstadt/Jungbusch. Schon zu diesem Zeitpunkt waren zwei Jahre seit dem Versprechen vergangen. Metz begründete die Verzögerungen mit krankheitsbedingtem Personalausfall, der auch die Planungen einschränke.

Keine Frage: Viele Aufgaben, die es auf wenigen Schultern zu verteilen gilt – da kann es zu Verzögerungen kommen. Aber über Jahre hinweg? Denn wie auf Anfrage von MANNHEIM24 zu erfahren war, soll der Bolzplatz nun endlich im Frühjahr 2015 fertiggestellt werden.

"Für die Umsetzung der Maßnahme folgt nun die Planung beziehungsweise die Ausschreibung und es werden Angebote eingeholt und geprüft", heißt es seitens der Stadt. Die eigentliche Durchführung der Baumaßnahme sei zudem witterungsabhängig. Somit könne "ein genauer Termin der Fertigstellung heute leider noch nicht genannt werden".

Ob die Kinder, denen der Platz vor drei Jahren versprochen worden ist, als Jugendliche und junge Erwachsene darauf noch spielen werden? Zumindest haben sie gelernt, was Versprechen bedeuten, erst recht, wenn diese von Erwachsenen gemacht werden ...

Übrigens: Die Gesamtkosten für den Bolzplatz belaufen sich auf 290.000 Euro!

Bleibt nur zu hoffen, dass sich Mannheim im Zusammenhang mit den Kosten nicht in die glorreichen Kalkulationen etwa vom Flughafen in Berlin und der Elbphilharmonie in Hamburg einreiht.

kb

Ein Rundgang durchs stylische „Metropolis“

Ein Rundgang durchs stylische „Metropolis“

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Kommentare