+
Rund 800 Zugteilnehmer schlängeln sich durch die Mannheimer Innenstadt.

Christopher Street Day in Mannheim

Schillernde Parade für Akzeptanz und Toleranz

  • schließen

Tolle Kleider, knappe Höschen, hohe Schuhe, Partymusik und Geschenke: Nicht nur damit erlangen die rund 50 Gruppen bei der Parade zum Christopher Street Day (CSD) in der  Mannheimer Innenstadt volle Aufmerksamkeit.

Gefragte Interviewpartner: die Bürgermeister Lothar Quast, Wolfgang Erichson und Wolfgang van Vliet (r.) sowie CSD-RN-Vorsitzender Harald Blaul (3. v. l.).

Jeder Mensch ist ein Individuum. Geschlecht, Haarfarbe, Größe, Gewicht, Hautfarbe, Religion, Charakter und sexuelle Orientierung - darin unterscheiden wir uns. Die sexuelle Orientierung gehört zur Persönlichkeit des Menschen. Mann/Frau hat sich diese nicht selbst ausgesucht, und doch denken viele, man könnte sie gesellschaftlich unterdrücken. Doch dies ist genauso unmöglich wie die Unterdrückung aller anderen Persönlichkeitsmerkmale. Allerdings denken noch viele Menschen diesbezüglich anders. In manchen Ländern wird Homosexualität sogar mit dem Tode bestraft.

Zum Christopher Street Day Rhein-Neckar warben die rund 800 Teilnehmer im farbenfrohen Miteinander für Toleranz und Akzeptanz und sendeten dabei eine ganz klare Botschaft in die Welt: 

Wir sind alle „different not dangerous!"

Bundestagsabgeordneter Christoph Strässer (M.) hat die Schirmherrschaft der Parade übernommen.

Zum ersten Mal wurde der CSD Rhein-Neckar gemeinsam von den Städten Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg veranstaltet. Deren politische Vertreter eröffneten die Parade: Bürgermeister Lothar Quast (Mannheim), Bürgermeister Wolfgang van Vliet (Ludwigshafen) und Bürgermeister Wolfgang Erichson (Heidelberg).

Neben vielen Politikern aus den Reihen der SPD, der Grünen und der Linken sowie deren Jugendgruppen mischte sich auch Christoph Strässer unters Volk. Der SPD-Bundestagsabgeordnete aus Münster ist nicht nur Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung sowie Sprecher der Arbeitsgruppe Menschenrechte und humanitäre Hilfe der Bundestags-SPD, sondern hat auch die Schirmherrschaft des CSD übernommen. "Wir werden uns weiter für eine absolute Gleichstellung von Homosexuellen stark machen", sagte der Bundespolitiker gegenüber MANNHEIM24/HEIDELBERG24. Denn sowohl bei der Eheschließung als auch bei Adoptions- und Steuerrechten werden gleichgeschlechtliche Paare nach wie vor benachteiligt.

So schön bunt war der CSD in Mannheim

Nach der Parade war noch lange nicht Schluss. In der Alten Feuerwache in Mannheim stieg ab 22 Uhr die offizielle Abschlussparty. Zur gleichen Uhrzeit begann im MS Connexion eine Fete, bei der sieben DJs einheizten. Zuvor lud ein ökumenischer Gottesdienst in der St.-Sebastian-Kirche (am Marktplatz, 19 Uhr) zum Innehalten ein.

Weitere Infos gibt es hier.

kb

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Ein Rundgang durchs stylische „Metropolis“

Ein Rundgang durchs stylische „Metropolis“

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Bar & Restaurant „Onyx“ verabschiedet sich von Gästen

Kommentare