+
Wegwerfen oder wegschneiden?

Wir schmeißen zu viel weg! 

Schimmel!? Nicht alles gehört in die Tonne! 

Ernährung - Schimmelpilze lieben es warm! Gerade im Sommer wandert daher vieles in den Müll, was da noch gar nicht reingehört. Was gehört in die Tonne, was nicht? 

Achtung: die Deutschen werfen 313 Kilogramm Lebensmittel weg! Pro SEKUNDE! Das bedeutet, wir sprechen hier von Millionen Tonnen, die schlicht im Müll landen. Am Ende steht immer der Verbraucher - denn da landet schon mal ein Joghurt in der Tonne, das vielleicht gerade Mal seit gestern abgelaufen ist, und was immer man an Dingen im Kühlschrank findet, das ein bisschen "angeschimmelt" ist, wandert auch meist ohne Umwege in den Müll! Das ist schade, weil es nicht immer sein müsste. 

Schimmel ist nicht gleich Schimmel

Befallenes Brot muss weg! 

Das ist auch nicht neu. Schließlich würde Gorgonzola ohne Blauschimmelkäse nicht schmecken, aber Schimmel auf Brot oder Nüssen ist gefährlich. Edelschimmel, wie er bei der Herstellung bestimmter Käsesorten verwendet wird, ist sogar sehr nützlich - die Sporen wirken hier konservierend und sind für das Aroma verantwortlich. Unterschiedlichste Schimmelpilze dagegen können die Gesundheit beträchtlich schädigen: Das Problem hierbei liegt in den krebserregenden Giften, sogenannten Mykotoxinen, die der Schimmelpilz in Massen produziert.

Was nun - wegschmeißen oder wegschneiden? 

Wir haben die gängigsten Lebensmittel zusammengestellt, damit nur noch in den Müll wandert, was auch wirklich rein gehört. 

Diese Nahrungsmittel solltest Du unbedingt sofort entsorgen, wenn Dir der Schimmelbefall auffällt: 

- Brot und jegliches Getreide

- Milchprodukte

- Fleisch und Wurst

- Nüsse und Erdnussbutter 

- Frischkäse und Joghurt 

- Marmelade, Sirup und Apfelmus 

- weiches Obst (wie zum Beispiel Pfirische) 

Den Schimmel wegschneiden geht bei folgenden Kandidaten:  

- größere Obstsorten mit geringerem Feuchtigkeitsgehalt 

(Äpfel oder harte Birnen)

- große Gemüsesorten wie Kartoffeln, Blumenkohl oder Brokkoli 

-harter Käse 

Wichtig hierbei: Immer großzügig wegschneiden! Generell gilt, den Schimmel mit einem Sicherheitsabstand von 2 – 3 cm ausschneiden! Wen man sich daran hält, kann man den Rest meist bedenkenlos noch essen.  

Auch Trauben und Beeren müssen nicht komplett entsorgt werden, wenn einige Früchte befallen sind. Hier genügt es, nur das befallene Obst auszusortieren und die restlichen einfach gründlich zu waschen.

So beugst Du Schimmelbefall vor! 

Gerade in den warmen Sommermonaten sollte man schon beim Einkauf clever sein, indem man Lebensmittel am besten immer frisch kauft und fix verbraucht. Das gilt besonders für empfindliche Produkte. Bei Obst sollte man direkt darauf achten, dass es frei von Druckstellen und „Verletzungen“ ist. Anschließend alles immer sauber, kühl und trocken lagern. Falls Du Dein Brot in einem Brotkästen aufbewahrst, kannst Du diesen einmal in der Woche mit Essigwasser auswischen und  dabei alle Brotkrümel entfernen. Brot lässt sich aber auch ganz prima scheibenweise einfrieren und bequem im Toaster auftauen. 

Wenn es dann doch mal etwas im Gemüsefach erwischen sollte. nicht lang liegen lassen, denn Schimmel ist "ansteckend". 

Video

Immer müde? Das könnten die 5 Gründe sein

Immer müde? Das könnten die 5 Gründe sein
Video

Krätze breitet sich in Deutschland aus

Krätze breitet sich in Deutschland aus

Kommentare